Empfehlung ab 60 Jahren

Ältere und Pfleger sollten sich gegen Grippe impfen lassen

+
Angehörige, die ihre Verwandten pflegen, sollten sich gegen die Grippe impfen lassen. Foto: Kay Nietfeld/dpa

Eine Influenza-Infektion kann gefährlich werden. Deshalb sollten sich ältere Menschen gegen Grippe impfen lassen. Dabei sollten sie auf einen speziellen Impfstoff bestehen. Auch für ihre Pfleger muss der Pieks sein.

Köln (dpa/tmn) - Menschen ab 60 sollten sich im Herbst gegen Grippe impfen lassen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Geriatrie hin.

Hintergrund ist, dass eine Influenza-Infektion für ältere Menschen sehr gefährlich werden kann. Zudem brauchen sie lange, um sich von einer Grippe zu erholen. Auch wer einen älteren Menschen betreut, pflegt oder viel mit ihm zusammen ist, sollte auf den eigenen Grippeschutz achten, betonen die Geriater.

Die Fachgesellschaft empfiehlt Älteren die Impfung mit einem sogenannten tetravalenten Impfstoff. Dieser enthält je zwei Antigene gegen die beiden Influenza-Typen A und B. Gegen Grippe muss man sich jedes Jahr neu impfen lassen, weil sich die Erreger verändern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Muskeln schneller aufbauen mit diesem simplen Trick vom Personal-Trainer

Wer mehr Muskeln haben möchte, muss regelmäßig zum Krafttraining. Ein Berliner Personal-Trainer verrät, welcher Fehler beim Hantel-Training den Erfolg ausbleiben lässt.
Muskeln schneller aufbauen mit diesem simplen Trick vom Personal-Trainer

Nach Spinnenbiss isst Veganerin nur noch Fleisch - warum sie auf die neue Diät schwört

Eine US-Amerikanerin ernährte sich vegan, bis sie von einer Spinne mit fleischfressenden Bakterien infiziert wird. Eine OP rettete ihr das Leben - doch sie musste ihre …
Nach Spinnenbiss isst Veganerin nur noch Fleisch - warum sie auf die neue Diät schwört

Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt ganze 26 Kilo

Die 28-jährige Keely Favell aus Wales und ihre Ärzte dachten zuerst an eine Schwangerschaft - doch was wirklich in ihrem Bauch wuchs, war etwas ganz anderes.  
Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt ganze 26 Kilo

Superkeime wie MRSA: Tote in Europa, weil Gegenmittel fehlen - so schützen Sie sich

Neue Zahlen beweisen: Multiresistente Keime werden immer gefährlicher und führen zu jährlich 33.000 Todesfällen in Europa - an diesem Ort sind sie am gefährlichsten.
Superkeime wie MRSA: Tote in Europa, weil Gegenmittel fehlen - so schützen Sie sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.