Wenn es der Arzt empfiehlt

Antibiotika können auch kürzer eingenommen werden

+
Bei Antibiotika muss die Packung nicht immer vollständig aufgebraucht werden. Manchmahl empfiehlt der Arzt auch eine kürzere Einnahme. Foto: Friso Gentsch/dpa

Ein verantwortungsloser Umgang mit Antibiotika kann zur Zunahme von resistenten Erregern führen. Doch was bedeutet dies für die Einnahme? Die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie klärt auf.

Köln (dpa/tmn) - Auch wenn die Symptome weg sind, darf man Antibiotika nicht einfach absetzen. Vielmehr sollten Patienten mit dem Arzt besprechen, wie lange eine Einnahme sinnvoll ist, informiert die Deutsche Gesellschaft für Infektiologie (DGI).

Zwar ist die alte Faustregel weit verbreitet: "Antibiotika stets bis zum Ende der Packung einnehmen". Doch sie gilt als überholt. Denn Untersuchungen liefern laut DGI immer mehr Belege, dass bei einigen Infektionen eine kürzere Einnahmezeit genauso wirksam sein kann. Mehr noch: Teils kann eine kürzere Therapie Vorteile bringen und etwa die Bildung von resistenten Erregern verringern.

Pauschale Regeln greifen bei der Antibiotika-Einnahme nicht. Die Einnahme des Medikaments sollte vielmehr individuell auf die Infektion abgestimmt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Das sagt die Stelle eines Pickels über Ihre Gesundheit aus

Kinn, Stirn oder Nase: Fiese Pickel können sehr lästig sein. Doch was kaum einer weiß: Ihre Stelle sagt sehr viel über unser allgemeines Wohlbefinden aus.
Vorsicht: Das sagt die Stelle eines Pickels über Ihre Gesundheit aus

Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Von April bis September lauern sie auf ihre Wirte: Holzbock, Schafzecke oder die braune Hundezecke. Die Redaktion klärt die häufigsten Irrtümer über sie auf.
Aufgepasst: Das sind die acht häufigsten Irrtümer über Zecken

Wasser im Ohr? Mit diesen Tipps werden Sie es ganz schnell wieder los 

Es gibt wohl kaum etwas Nervigeres, als wenn Wasser im Ohr ist. Mit diesen neun Tipps werden Sie das lästige Problem schnell wieder los.
Wasser im Ohr? Mit diesen Tipps werden Sie es ganz schnell wieder los 

Allergietest bei Heuschnupfen: So funktioniert er, Heimtests und Kostenübernahme

Jucken, schnupfen, niesen: Um eine Unverträglichkeit gegen Pollen auszuschließen, braucht es einen Allergietest. Wie das geht und wie viel er kostet, lesen Sie hier.
Allergietest bei Heuschnupfen: So funktioniert er, Heimtests und Kostenübernahme

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.