Datum checken

Augentropfen verfallen meistens nach acht Wochen

Nicht zu lange aufbewahren: Auch mit Konservierungsmittel sind viele Augentropfen nur sechs bis acht Wochen haltbar. Foto: Christin Klose/dpa-tmn
+
Nicht zu lange aufbewahren: Auch mit Konservierungsmittel sind viele Augentropfen nur sechs bis acht Wochen haltbar. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Jucken wegen Heuschnupfen, trockene Augen von der Bildschirmarbeit, eine schwere Krankheit: Augentropfen haben verschiedenste Anwendungsgebiete - und ein Verfallsdatum.

Baierbrunn (dpa/tmn) - Augentropfen gibt es mit und ohne Konservierungsmittel. Selbst mit sind die Arzneimittel aber nicht unendlich haltbar, warnt die «Apotheken Umschau» (Ausgabe B04/20). In der Regel ist nach sechs bis acht Wochen Schluss.

Bei Tropfen in der Hausapotheke, die immer mal wieder etwa gegen trockene Augen zum Einsatz kommen, sollte man regelmäßig die Verfallsdaten checken.

Augentropfen ohne Konservierungsmittel gibt es in der Regel ohnehin in Einzeldosis-Behältern. Einmal geöffnet, gehören sie spätestens nach 24 Stunden in den Restmüll.

Beim Anwenden der Tropfen gilt grundsätzlich: Ein Tropfen pro Auge reicht. Mehr passt in der Regel ohnehin nicht ins Auge und wird direkt wieder ausgeschwemmt. Wer mehrere Augentropfen gleichzeitig nimmt, etwa gegen Heuschnupfen und trockene Augen, sollte zwischen den einzelnen Anwendungen mindestens zehn Minuten warten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Pandemie hat positive Effekte auf natürlichen Schlafrhythmus – vor allem für eine Gruppe

Pandemie-bedingt schlafen viele Menschen aktuell länger als noch vor Covid-19. Auch Stromversorger verzeichnen einen später einsetzenden morgendlichen Spitzenverbrauch.
Corona-Pandemie hat positive Effekte auf natürlichen Schlafrhythmus – vor allem für eine Gruppe

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.