Eine Tasse Broccoccino?

Australier mixen Gemüsepulver in Kaffee

+
Neuer Kaffee-Trend aus Australien ist der Broccoli-Latte. Das Szene-Cafes "Commonfolk Coffee" in Melbourne rührt Gemüsepulver in den Kaffee. Foto: Csiro/CSIRO

Der eine würzt ihn, der andere versüßt ihn mit Vanille- oder Karamell-Sirup: Bei der Kaffee-Zubereitung vertritt jeder seine eigene Philosophie. In einem Café in Melbourne gibt es den Heißgetränk-Klassiker nun mit Gemüsegeschmack.

Melbourne (dpa) - Kaffee-Traditionalisten dürften das Gruseln bekommen: In Melbourne hat das Szene-Café "Commonfolk Coffee" jetzt Broccoli-Espresso, Broccoli-Cappuccino und Broccoli-Latte im Angebot.

Dazu wird ein Gemüsepulver in den Kaffee gemischt oder gegebenenfalls oben auf den Schaum gestreut. Zwei Teelöffel davon sollen soviel Nährstoffe enthalten wie eine Portion Broccoli - eine der Gemüsesorten, die besonders gemocht oder sehr gehasst wird.

Der Besitzer des Coffeeshops, Sam Keck, berichtete der australischen Nachrichtenagentur AAP von gemischten Reaktionen seiner Kunden. "Wir haben eine Gruppe von gesundheitsbewussten Broccoli-Fans, die das lieben", sagte Keck. "Und dann gibt es die andere Gruppe, die sagt: "Würg! Das schmeckt wie Broccoli." Aber ein bisschen obendrauf mögen die auch."

Homepage des Cafés Commonfolk Coffee

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bluttest erkennt Brustkrebs: Warum es plötzlich Kritik hagelt

Noch in diesem Jahr soll der neue Bluttest laut Heiscreen auf den Markt kommen. Er verspricht eine zuverlässige Brustkrebs-Erkennung. Doch nun hagelt es Kritik, der …
Bluttest erkennt Brustkrebs: Warum es plötzlich Kritik hagelt

Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 

Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 

Nicht nur Händewaschen: Wer seinen Mund pflegt, beugt Grippe und Erkältung am besten vor

Zur Vorbeugung von Krankheiten ist es wichtig, die Hände zu waschen, heißt es immer. Warum auch die Mundhygiene eine große Rolle spielt, erfahren Sie hier.
Nicht nur Händewaschen: Wer seinen Mund pflegt, beugt Grippe und Erkältung am besten vor

Trinkwasser nicht lange stehen lassen

Wasser aus der Leitung ist viel billiger als gekauftes aus der Flasche. Endlos herumstehen lassen sollte man es jedoch nicht.
Trinkwasser nicht lange stehen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.