1. lokalo24
  2. Magazin
  3. Gesundheit

Der „Bauch-weg-Blog“: Genug gehungert, jetzt wird geschwitzt: Mit viel Sport zum Sixpack?!

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rick Fröhnert

Kommentare

null

Der "10 Weeks Body Change" ist zu Ende, endlich kann ich wieder normal essen. Gebracht hat es ­immerhin neun Kilo weniger auf der Waage und

Der "10 Weeks Body Change" ist zu Ende, endlich kann ich wieder normal essen. Gebracht hat es ­immerhin neun Kilo weniger auf der Waage und die Gewissheit, dass ich es nie wieder machen muss! Dennoch geht der Bauch-weg-Blog weiter: Nach den vielen Mails und Leserbriefen der vergangenen Wochen berichte ich erstmal weiterhin vom Weg zum Waschbrettbauch.

Ich versuche es nun erstmal auf die herkömmliche Art und mache die ­bekannte FDH-Diät. FDH? Friss die Hälfte... und mach dabei ­möglichst viel Sport! Und damit ich nicht gleich zu muskulös und stark werde, mache ich alles nach einem Trainingsprogramm von meinem Coach Martin von Ray’s Fitness Club in Philippsthal. Er hat mir nun einen sechsmonatigen Trainingsplan zusammengestellt – bis dahin kann ich zwei bis vier ­Kilo Muskeln aufbauen und zehn bis vierzehn Kilo abnehmen. Klingt doch gut!

Für diesen Plan haben wir nicht nur Blutdruck, Körpergewicht und Größe gemessen, sondern auch meinen Körperfettwert. ­Ideal wären 9,9 Prozent Körperfett, normal sind 15 bis 20 ­Prozent. Bei mir zeigte das Messgerät 29 Prozent. Um ehrlich zu sein: Ich hätte mit einem noch ­schlechteren Ergebnis gerechnet.

Mein Training dauert immer rund 45 Minuten, davor und danach mache ich Kardio auf den neuen Geräten im Fitnessstudio von ­Denis Ray. Ein Tipp, den mir ­Martin gab: Zum Auf­wärmen nicht ­länger als zehn ­Minuten Aus-­dauertraining ­machen, statt­dessen lieber danach zehn ­Minuten länger auf dem Fahrrad oder dem Crosstrainer bleiben, denn: Erst nach rund 30 Minuten Sport ist die Fettverbrennung ­optimal und die Pfunde purzeln.

Letzte Woche hatte ich Urlaub und wollte eigentlich auch jeden Tag ins Fitnessstudio gehen. Doch passend zu meinem Urlaub ging mein Auto kaputt – also konnte ich nur dreimal trainieren gehen, denn bis Philippsthal zu joggen würde ich niemals schaffen... naja, ich soll ja eh nicht länger als zehn ­Minuten Kardio zum aufwärmen machen. Und Denis Ray erklärte mir auch: Zu oft trainieren ist nicht gut, damit der Muskel sich nicht überanstrengt. Aber Kardio-­Training ist natürlich jeden Tag ­erlaubt.

Mit freundlichen Grüßen,Rick Fröhnert

PS: Liebe Grüße gehen von dieser Stelle an Frau Horn, meine "gute alte Freundin vom Obersberg". Sie überreichte mir nun einen Brief, in dem steht: "Ich habe ­deinen Bauch-weg-Blog  immer gerne verfolgt, aber quäl dich nicht. Ich mag Waschbären." Doch muss ich mich ins Fitness­studio gar nicht quälen, ich gehe sehr gerne hin. Letztes Wochenende war ich zum Grillen bei ­meinen guten Freunden Julia und Stefan eingeladen – und danach, um 22 Uhr, ging es noch für eine Stunde ins Gym. Und liebe Frau Horn, sicher gibt es auch ­sympatische Waschbären MIT Waschbrettbauch...

+++   +++   +++

Der Bauch-weg-Blog in der Übersicht:

Teil 1: In 10 Wochen vom Waschbärbauch zum Waschbrettbauch – geht das?

Teil 2: "Eier sind gut. Punkt!"… und ich glaube es einfach mal!

Teil 3: Auf Wiedersehen Apfel, Birne und Banane – wir sehen uns in 10 Wochen!

Teil 4: Vier Kilo in sieben Tagen – nicht durch Sport, sondern durch (das richtige) Essen!

Teil 5: "Herr Fröhnert, was bitte machen Sie bei McDonalds?" – "Ich esse nur Salat…"

Teil 6: Genug rumgesessen – ab jetzt gibt’s Sport als "Nachtisch" zum gesunden Essen!

Teil 7:  Ich habe einen fast eisernen Willen, dank meiner "lieben Kollegen"…

Teil 8: Acht Kilo weniger – und Kollegin Nicole Kanngießer ist nun mit im 10wbc-Boot…

Teil 9: Das Ziel immer im Auge behalten: Mein Kumpel John hat es schon geschafft!

Teil 10: Lecker Essen in Waldhessen… und gesund auch noch! Mit Video und Bildergalerie!

Teil 11: Ich habe gesündigt… aber jetzt geht’s wieder heiter weiter mit dem 10wbc-Programm

Teil 12: Halbzeit im "10 Weeks Body Change"… acht Kilo, neun Zentimeter und ein Ziel!

Teil 13: Meine Motivation ist weg – vielleicht kann Tim Budesheim sie zurückholen?!

Teil 14: "Komm schon, du Schneewittchen" – Tim Budesheim bringt meine Motivation zurück

Teil 15: Neue Wege, gleiches Ziel – und mein Kampf mit dem "Klemmbrett des Schmerzes"

Teil 16: Gesund, lecker UND auch noch zufrieden – Antonio Murania erklärt mir, wie es geht…

Teil 17: Mein 10wbc-Fazit: Es ist den Aufwand nicht wert und für 80 Euro wird zu wenig geboten!

+++   +++   +++

Auch interessant

Kommentare