Vegetarische Ernährung

Bei Fleisch-Ersatz auf die richtige Menge Tofu achten

Tofu ist als Fleisch-Ersatz ein Klassiker. Foto: Arno Burgi
+
Tofu ist als Fleisch-Ersatz ein Klassiker. Foto: Arno Burgi

Wer Fleisch durch Tofu ersetzt, muss rechnen können: In dem Soja-Produkt steckt pro Gramm zwar weniger Eiweiß, aber nicht weniger Energie als in Fleisch. Für ausreichend Eiweiß sollten Vegetarier auf andere Produkte zurückgreifen.

Bonn (dpa/tmn) - Wer öfter Fleisch durch Tofu ersetzen will, sollte bedenken, dass in einer 200 Gramm schweren Fleischportion zwar so viel Eiweiß steckt wie in 500 Gramm Tofu. Doch das heißt nicht, dass man mehr als doppelt soviel Tofu essen sollte.

Denn eine 500 Gramm schwere Tofu-Portion enthält etwa die doppelte Energiemenge einer 200-Gramm-Portion Fleisch, erklärt das Bundeszentrum für Ernährung. Wer also auf sein Gewicht achten möchte, sollte eine etwas kleinere Tofu-Menge (etwa 200 bis 300 Gramm) wählen, empfehlen die Experten.

Damit Vegetarier auf eine ausreichende Eiweißmenge kommen, sollten sie mehrmals pro Woche Hülsenfrüchte wie Bohnen, Erbsen, Linsen und daraus hergestellte Produkte essen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Im Check: Leitungswasser oder Wasser aus der Flasche? Das ist wirklich gesünder
Gesundheit

Im Check: Leitungswasser oder Wasser aus der Flasche? Das ist wirklich gesünder

Die einen schwören auf das Wasser aus der Leitung, die anderen auf das aus der Flasche: Doch beides ist nicht immer bedenkenlos. Oder?
Im Check: Leitungswasser oder Wasser aus der Flasche? Das ist wirklich gesünder
Die Milch bekommt Konkurrenz
Gesundheit

Die Milch bekommt Konkurrenz

Die Milch bekommt Konkurrenz. Drinks aus Hafer beispielsweise haben kräftig an Beliebtheit gewonnen. Bei den hohen Zuwachsraten steigen immer mehr Unternehmen in das …
Die Milch bekommt Konkurrenz

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.