Pestizidrückstände

Bei Rewe verkaufte Weintrauben zurückgerufen

+
Der Lieferant Eurogroup Deutschland ruft bei Rewe verkaufte Weintrauben zurück. Sie könnten Pestizidrückständen aufweisen. Foto: Robert Günther/dpa-tmn/Illustration

Wer bei Rewe Weintrauben der Sorte Thompson seedless gekauft hat, bringt sie besser zurück. Sie könnten mit Pestizidrückständen belastet sein. Der Lieferant startete nun einen Rückruf.

Langenfeld (dpa) - Wegen einer erhöhten Belastung mit Pestizidrückständen sind bei der Supermarktkette Rewe verkaufte Weintrauben zurückgerufen worden. Vom Verzehr der Trauben werde dringend abgeraten, erklärte der Lieferant Eurogroup Deutschland.

Der Rückruf gilt für in der 500-Gramm-Packung verkaufte "Tafeltrauben hell kernlos" der Sorte Thompson seedless mit den Losnummer 07-03 und der GGN 4063061228598, die in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Brandenburg, Berlin, Mecklenburg-Vorpommern und Thüringen verkauft wurden. Die Trauben stammen aus Indien. Sie können in den Supermärkten zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird den Angaben zufolge erstattet.

Mitteilung

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Folgerezept ohne Vorlage der Gesundheitskarte möglich

Arztbesuche sind in Zeiten von Corona oft nicht möglich. Folgerezepte oder Überweisungen können Patienten ab April vorübergehend per Post erhalten. Ihre Gesundheitskarte …
Folgerezept ohne Vorlage der Gesundheitskarte möglich

Virologe Christian Drosten: Das können wir aus den Coronavirus-Fällen in München lernen

Die Zahl der Coronavirus-Infizierten steigt weiter an. Christian Drosten erklärt bei NDR Info, welche Erkenntnisse aus Fällen in München gezogen werden können.
Virologe Christian Drosten: Das können wir aus den Coronavirus-Fällen in München lernen

Verbraucherschützer warnen vor falschen Corona-Tipps

Ein Patentrezept gegen das Coronavirus gibt es nicht – auch wenn Werbeversprechen und gutgemeinte Tipps anderes behaupten. Verbraucherschützer raten daher vor allem: …
Verbraucherschützer warnen vor falschen Corona-Tipps

Geburt ohne Partner: Worauf Frauen jetzt vertrauen können

Das Coronavirus verändert auch die Geburtshilfe. In einigen Kliniken dürfen Väter im Kreißsaal nicht mehr mit dabei sein. Was bedeutet das für Schwangere und wie können …
Geburt ohne Partner: Worauf Frauen jetzt vertrauen können

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.