Kein Müffeln mehr

Die besten Deos ohne Aluminium: Diese Cremes und Sticks bekommen Bestnoten

+
Deo mit oder ohne Alu? Ist der Sommer da, stellt sich auch die Frage nach dem richtigen Deodorant.

Sie sind auch ein Fan von aluminiumfreien Deos? Immer mehr Hersteller produzieren Deodorants ohne den umstrittenen Inhaltsstoff - die besten finden Sie hier.

Aluminiumsalze in Deos verhindern unschöne Schweißflecken, weil sie die Schweiß­drüsen­ausgänge verengen und so Schwitzen verhindern. Was toll klingt, steht allerdings in Verdacht, dem Körper zu schaden. Die Nachfrage nach aluminiumfreien Deos wächst nicht zuletzt deshalb - doch welche Produkte sind zu empfehlen?

Kann Aluminium in Deos Brustkrebs und Demenz auslösen?

"Deos ohne Alu wirken bei mir nicht" - Dieser Satz fällt häufig, wenn es um Deodorants geht. In der Tat schneiden die Deos mit Aluminium bei der Verbraucherschutzorganisation Stiftung Warentest - die in erster Linie die Schutzwirkung prüfte - gut ab. Doch es gibt Hinweise, dass Aluminium dem Körper immens schaden kann.

So fanden Wissenschaftler einen Zusammenhang zwischen Aluminium im Körper und dem Entstehen von Brust­krebs und Alzheimer, wie Stiftung Warentest berichtete. Das Bundes­institut für Risiko­bewertung (BfR) nahm sich zwar Studien zum Thema vor und fand keinen Beleg für einen solchen Zusammenhang. Doch auch wenn die ausgewerteten Studien nicht belegen können, dass aluminiumhaltige Anti­transpirantien Krankheiten verursachen - bewiesen ist, dass sich Aluminium im Körper anreichen kann, in größeren Mengen giftig ist und Organe und Gehirn schädigen können.

Wie viel Aluminium aus Deos tatsächlich von der Haut aufgenommen wird, weiß niemand. Deshalb haben europäische Kosmetikfirmen eine Studie in Auftrag gegeben, die diese Wissenslücke schließen will. Aktuell wird sie vom wissenschaftlichen Ausschuss für Verbrauchersicherheit der EU (SCCS) nach Plausibilität geprüft.

Lesen Sie auch: Das Deo hat schon wieder versagt? Dann machen Sie bestimmt diesen Fehler.

Kein Alu: Diese Deos punkten ohne bedenkliche Inhaltsstoffe

Doch auch wenn die Studienlange zu möglichen Gesundheitsschäden widersprüchlich ist: Immer mehr setzen auf Deos ohne Aluminium. Das zeigt sich auch in Drogerie- und Supermarkt-Regalen. Bei vielen Produkten handelt es sich mittlerweile um alufreie Deovarianten in Form von Sticks, Cremes oder Sprays. Es gibt Unmengen von Angeboten. Das Portal Utopia empfiehlt folgende Deos ohne Aluminium, die auch ohne andere bedenkliche Stoffe wie etwa synthetische Duft-, Farb- und Konservierungsstoffe auskommen.

Diese Deodorants ohne Aluminium punkten mit hochwertigen Inhaltsstoffen:

  • Alverde Deos (zwischen 3,90 und 5,90 Euro)
  • Speick Deos (rund 7 bis 10 Euro)
  • Weleda Deos (zwischen 4 und 10 Euro)
  • Dr. Hauschka Deomilch (zwischen 10 und 20 Euro)
  • Wolkenseifen Deocreme (zwischen 7,50 Euro und 15 Euro)
  • Ponyhütchen Deocreme (rund 10 Euro)

Die von Utopia empfohlenen Bio-Deos kommen nicht nur ohne Aluminium aus und basieren auf pflanzlichen Stoffen und natürlichen Mineralien: Sie verzichten auch auf viele Inhaltsstoffe, die als allergieauslösend, umweltschädigend, gefährlich oder krebserregend gelten können. Häufig enthalten Bio-Deos Zinkricinoleate, eine Verbindung aus Zink und Rizinussäure, die geruchserzeugende Verbindungen einfach einschließen soll. Auch Zitronensäureester (Triethyl Citrate) kann für die desodorierende Wirkung verantwortlich sein: Hier soll eine Mischung aus pflanzlichem Alkohol und natürlicher Zitronensäure unangenehme Gerüche verhindern. Essenzen aus Salbei, Melisse, Hopfen oder Fenchel in Naturkosmetik-Produkten wirken als natürliche Keimhemmer und beugen so Körpergeruch vor.

Video: Riechen wie Justin Bieber - Sänger bringt veganes Deo raus

Das Deo ohne Alu will trotzdem nicht wirken? Nicht gleich frustriert aufgeben, rät Utopia. Stattdessen sollte man sich ein paar Wochen Zeit geben und gegebenenfalls unterschiedliche Deos ohne Aluminium ausprobieren.

Ihre Meinung ist gefragt

Das könnte Sie auch interessieren: Giftstoffe in Duschgel - so erkennen Sie an Ihrer Haut, dass Sie das Produkt wechseln sollten.

Weiterlesen: Bedenkliche Inhaltsstoffe in Pflegeprodukten - diese Stoffe sollten Sie tunlichst vermeiden.

jg

Wellness-Urlaub mit Naturheilmitteln

Gemütlich wie ein Bett und außerdem noch hautberuhigend: ein Schafwollebad in Schenna in Südtirol. Foto: Alex Filz/TIS/dpa-tmn
Gemütlich wie ein Bett und außerdem noch hautberuhigend: ein Schafwollebad in Schenna in Südtirol. Foto: Alex Filz/TIS/dpa-tmn © Alex Filz
Schweben im extrem salzhaltigen Toten Meer - das Gewässer zwischen Israel und Jordanien ist bei Allergikern und Hautgeschädigten schon lange kein Geheimtipp mehr. Foto:
Schweben im extrem salzhaltigen Toten Meer - das Gewässer zwischen Israel und Jordanien ist bei Allergikern und Hautgeschädigten schon lange kein Geheimtipp mehr. Foto: © Mövenpick Hotels & Resorts
Der Schlamm für die Gesichtsmaske im "Mövenpick Hotels & Resorts" am Toten Meer kommt nicht irgendwo her - sondern aus dem tiefstgelegenen See der Erde. Foto: Mövenpick Hotels & Resorts/dpa-tmn
Der Schlamm für die Gesichtsmaske im "Mövenpick Hotels & Resorts" am Toten Meer kommt nicht irgendwo her - sondern aus dem tiefstgelegenen See der Erde. Foto: Mövenpick Hotels & Resorts/dpa-tmn © Mövenpick Hotels & Resorts
Baden in Thermalwasser und Porzellanton: Das bietet das Spa des Hotels "Les Prés d&#39Eugénie" im Süden Frankreichs. Foto: Xavier Boymond/Les Prés d&#39Eugenie/dpa-tmn
Baden in Thermalwasser und Porzellanton: Das bietet das Spa des Hotels "Les Prés d'Eugénie" im Süden Frankreichs. Foto: Xavier Boymond/Les Prés d'Eugenie/dpa-tmn © Xavier Boymond
Das Karlbad auf der Nockalm in Kärnten bietet Wellness im Lärchenholzzuber. Die erhitzten Steine geben Mineralien ab, die nach Überzeugung der lokalen Bauern bei Rheuma und Gicht helfen. Foto: Michael Gruber/Bad Kleinkirchheim Region Marketing/dpa-tmn
Das Karlbad auf der Nockalm in Kärnten bietet Wellness im Lärchenholzzuber. Die erhitzten Steine geben Mineralien ab, die nach Überzeugung der lokalen Bauern bei Rheuma und Gicht helfen. Foto: Michael Gruber/Bad Kleinkirchheim Region Marketing/dpa-tmn © Michael Gruber
In Wasser kann jeder baden - wie wäre es mal mit Molke? Dieses Angebot können Wanderer und Mountainbiker in den Schweizer Bergen wahrnehmen. Foto: Perretfoto.ch/Schweiz Tourismus/dpa-tmn
In Wasser kann jeder baden - wie wäre es mal mit Molke? Dieses Angebot können Wanderer und Mountainbiker in den Schweizer Bergen wahrnehmen. Foto: Perretfoto.ch/Schweiz Tourismus/dpa-tmn © Perretfoto.ch
In den Ammergauer Alpen können Urlauber im Moor baden - das soll die Nerven beruhigen und die Haut zart und weich machen. Foto: Wolfgang Ehn/www.zugspitz-region.de/dpa-tmn
In den Ammergauer Alpen können Urlauber im Moor baden - das soll die Nerven beruhigen und die Haut zart und weich machen. Foto: Wolfgang Ehn/www.zugspitz-region.de/dpa-tmn © Wolfgang Ehn
Kratzt ein bisschen, soll aber die Gesundheit fördern: das Heubad in Völs am Schlern, hier im "Romantik Hotel Turm". Foto: Belvita Hotel Turm/dpa-tmn
Kratzt ein bisschen, soll aber die Gesundheit fördern: das Heubad in Völs am Schlern, hier im "Romantik Hotel Turm". Foto: Belvita Hotel Turm/dpa-tmn © Belvita Hotel Turm
Die Heilkreide auf Rügen soll bei Verspannungen der Rückenmuskulatur helfen. Eine entsprechende Anwendung bietet etwa das "Park Hotel". Foto: Parkhotel Rügen/dpa-tmn
Die Heilkreide auf Rügen soll bei Verspannungen der Rückenmuskulatur helfen. Eine entsprechende Anwendung bietet etwa das "Park Hotel". Foto: Parkhotel Rügen/dpa-tmn © Parkhotel Rügen
Der Sand auf der kleinen Insel Porto Santo neben Madeira ist als Wellness-Anwendung bekannt - er ist besonders mineralisch. Reisen nach Porto Santo hat zum Beispiel der Veranstalter Olimar im Angebot. Foto: OLIMAR Reisen/dpa-tmn
Der Sand auf der kleinen Insel Porto Santo neben Madeira ist als Wellness-Anwendung bekannt - er ist besonders mineralisch. Reisen nach Porto Santo hat zum Beispiel der Veranstalter Olimar im Angebot. Foto: OLIMAR Reisen/dpa-tmn © OLIMAR Reisen
Die Spreewald Therme bietet Massagen mit Leinöl - die sollen die Durchblutung und das Wohlbefinden noch mehr steigern als normales Durchkneten. Foto: Spreewald Therme GmbH/dpa-tmn
Die Spreewald Therme bietet Massagen mit Leinöl - die sollen die Durchblutung und das Wohlbefinden noch mehr steigern als normales Durchkneten. Foto: Spreewald Therme GmbH/dpa-tmn © Spreewald Therme GmbH

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hanfgetränke bis Grillwurst mit Hanföl: Ist Cannabis in Nahrungsmitteln gefährlich?

Trends sind für die Lebensmittelindustrie eine gewinnbringende Sache - aktuell steht Hanf hoch im Kurs. Ob in Getränken oder im Müsliriegel: Wie sinnvoll ist Cannabis im …
Hanfgetränke bis Grillwurst mit Hanföl: Ist Cannabis in Nahrungsmitteln gefährlich?

Diese Art von Film soll am besten Stress abbauen - und sogar lebensverlängernd wirken

Film- und TV-Freunde unter uns können sich freuen: Der Dezember hat Filme zu bieten, die gut für Gesundheit und Psyche sein sollen. Eine Psychologin empfiehlt sogar, sie …
Diese Art von Film soll am besten Stress abbauen - und sogar lebensverlängernd wirken

Vermeintlich gesundes Fett hat gravierende Folgen: Welchen Schoko-Aufstrich Sie besser meiden sollten

Prinzen-Rolle bis Tomatensuppe: Palmfett steckt in mehr Lebensmitteln als erwartet. Das ist nicht nur für die Umwelt dramatisch - Palmfett soll sogar krebserregend …
Vermeintlich gesundes Fett hat gravierende Folgen: Welchen Schoko-Aufstrich Sie besser meiden sollten

Diclofenac bald nur noch auf Rezept? Studie enthüllt drastische Nebenwirkungen

Eine dänische Studie hat Diclofenac unter die Lupe genommen - und ist zu einem erschreckenden Ergebnis gekommen. In Schweden ist es deshalb bald rezeptpflichtig.
Diclofenac bald nur noch auf Rezept? Studie enthüllt drastische Nebenwirkungen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.