Magenprobleme

Bestimmte Schmerzmittel können Gastritis auslösen

Schmerzmittel können zu Magenproblemen führen
+
Schmerzen im Oberbauch können auf eine Magenschleimhautentzündung hindeuten.

Übelkeit, Völlegefühl und Magenschmerzen sind unangenehm - doch woher kommen sie bloß? Womöglich ist die Schleimhaut angegriffen.

Köln - Die Einnahme entzündungshemmender Schmerzmittel zählt zu den häufigsten Ursachen einer Magenschleimhautentzündung. Das Risiko hängt von der Dauer der Einnahme ab: Nutzt man die Mittel mit Wirkstoffen wie Acetylsalicylsäure, Ibuprofen oder Diclofenac nur kurzzeitig, kommt es eher selten zu dieser Nebenwirkung.

Über Wochen oder Monate eingenommen, könnten sie jedoch die Schutzfunktion der Magenschleimhaut stören, erläutert das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen auf seinem Portal „Gesundheitsinformation.de“.

Hintergrund: Die Wirkstoffe blockieren die Bildung des Hormons Prostaglandin, das wichtig für die Produktion von Magenschleim und Magensäure-neutralisierender Stoffe ist.

Bakterien, Alkohol und andere Auslöser

Oft wird eine Gastritis, wie die Magenschleimhautentzündung in der Fachsprache heißt, auch von Helicobacter-Bakterien ausgelöst, die viele Menschen in sich tragen. Weitere mögliche Auslöser sind übermäßiger Alkoholkonsum, Rauchen, Dauerstress oder eine sehr fett- und zuckerhaltige Ernährung sowie scharfes Essen.

Zu den Symptomen einer Gastritis zählen Magenschmerzen, Völlegefühl, Blähungen, Sodbrennen, Übelkeit oder Appetitlosigkeit.

Was hilft? Verzicht auf Alkohol und Nikotin. Außerdem schadet es nicht, sich auszuruhen und auf Fettiges und Scharfes zu verzichten. Falls ein bestimmtes Schmerzmittel der wahrscheinliche Auslöser ist, ist es laut dem Portal ratsam, nach ärztlicher Rücksprache auf ein anderes Medikament auszuweichen - oder ergänzend noch ein säurehemmendes Arzneimittel einzunehmen. dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Herzmuskelentzündung nach Corona-Impfung? Diese Symptome sollten Sie ernst nehmen
Gesundheit

Herzmuskelentzündung nach Corona-Impfung? Diese Symptome sollten Sie ernst nehmen

Eine Herzmuskelentzündung kann die Folge eines Infekts oder einer Impfung sein. Wie häufig die Corona-Impfung Auslöser ist und welche Anzeichen möglich sind, lesen Sie …
Herzmuskelentzündung nach Corona-Impfung? Diese Symptome sollten Sie ernst nehmen
U-Bahn oder Büro? Wo sich aktuell die meisten Menschen mit Corona anstecken
Gesundheit

U-Bahn oder Büro? Wo sich aktuell die meisten Menschen mit Corona anstecken

Immer mehr Menschen stecken sich aktuell mit der Coronavirusvariante Omikron an. Neue Erhebungen zeigen, wo die Ansteckungsgefahr am größten ist.
U-Bahn oder Büro? Wo sich aktuell die meisten Menschen mit Corona anstecken
Brauereien weiter unter Druck: Wird Bier bald teurer?
Gesundheit

Brauereien weiter unter Druck: Wird Bier bald teurer?

In Deutschland wird immer weniger Bier getrunken. Dieser Trend hat sich in der Pandemie beschleunigt. Die Kneipen waren monatelang dicht, Feste fielen aus. Jetzt kommen …
Brauereien weiter unter Druck: Wird Bier bald teurer?
Wer ist besser vor Delta geschützt: Corona-Genesene oder Geimpfte? Forscher bestätigen bisherige Annahmen
Gesundheit

Wer ist besser vor Delta geschützt: Corona-Genesene oder Geimpfte? Forscher bestätigen bisherige Annahmen

Wie lange hält die Schutzwirkung einer Impfung an? Eine Frage, der derzeit Forscher weltweit nachgehen. Nun wurde nochmal verglichen, was besser schützt: Ansteckung oder …
Wer ist besser vor Delta geschützt: Corona-Genesene oder Geimpfte? Forscher bestätigen bisherige Annahmen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.