Husten und Halsschmerzen

Corona oder Erkältung? So erkennen Sie die Symptome richtig

Die Zahl der Corona-Infektionen steigt stetig an, gleichzeitig hat die Saison für Grippe begonnen. Wie unterscheiden sich die Symptome von Covid-19, Erkältung, Grippe?

Hamm - Corona oder ist doch nur eine Erkältung im Anflug? Wer morgens mit Halsschmerzen, einer verstopften Nase oder einem Husten aufwacht, ist verunsichert: Ist es nur der übliche grippale Infekt oder das erste Anzeichen einer Infektion mit dem Coronavirus*? Mit dem Beginn der Grippesaison im Herbst werden die Arztpraxen und auch die zentrale Gesundheitshotline 116 117 überrannt von Anfragen zu den Symptomen des Sars-CoV2 und Influenza.

KrankheitInfluenza, echte Grippe, Virusgrippe
AuslöserViren der Gattung Influenzavirus A oder B
Vorkommenweltweit
Häufigkeit10 bis 20 Prozent der Weltbevölkerung jährlich
häufigste SymptomeFieber (>40°), Schüttelfrost, Kopf- und Gliederschmerzen, trockener Husten

Corona, Grippe oder Erkältung? Unterscheidung der Symptome fällt schwer

Wer sich krank fühlt, hat kaum die Chance, selbst eine sichere Diagnose zu treffen. Denn die Symptome von Covid-19, also der Krankheit, die durch das neuartige Coronavirus ausgelöst wird, unterscheiden sich vor allem zu Beginn einer Erkrankung nicht von denen einer Influenza.

Dazu kommt: Einen typischen Verlauf kennen Virologen und Mediziner bei Patienten, die mit dem Coronavirus infiziert sind, bisher nicht. Viele zeigen gar keine Symptome oder könnten genauso gut nur eine leichte Erkältung haben. Andere haben hohes Fieber, entwickeln eine Lungenentzündung bis hin zum Lungenversagen und müssen künstlich beatmet werden.

Auch Patienten, die an der Influenza, auch „echte Grippe“ genannt, erkranken, können eine Lungenentzündung entwickeln. Verantwortlich dafür sind häufig nicht die Viren der Gattung Influenzavirus A oder B, die die Krankheit auslösen. Vielmehr nutzen Bakterien, am häufigsten Pneumokokken, die Gelegenheit und greifen den durch das Virus geschwächten Organismus an. Schwere Grippeverläufe kennen aber auch durch Viren ausgelöste Lungenentzündungen, außerdem Hirnhaut- und Herzmuskelentzündungen.

Besonders gefährlich kann eine Influenzainfektion, genauso wie die Ansteckung mit dem Coronavirus, bei Menschen mit Risikofaktoren verlaufen, also Patienten mit chronischen Herz-Lungen- oder Stoffwechselerkrankungen oder Immundefekten. Besonders gefährdet sind in beiden Fällen außerdem ältere Menschen.

SymptomCovid-19Grippe (Influenza)Erkältung
Fiebersehr häufigsehr häufiggelegentlich
trockener Hustenhäufighäufighäufig
Schwächegefühlhäufighäufiggelegentlich
Atemnotgelegentlichselten-
verstopfte/laufende Naseseltenoftsehr häufig
Halsschmerzengelegentlichsehr häufigsehr häufig
Kopf- und Gliederschmerzengelegentlichsehr häufighäufig
Geruchs- und Geschmacksverlustoftseltenselten
Magen-Darm-Beschwerdenselten seltenselten
schwerer Verlauf gelegentlichselten-

Quelle: aponet.de

Corona, Erkältung, Grippe? Symptome ähnlich, Inkubationszeit unterschiedlich

Wer je an einer „echten“ Grippe erkrankt ist, kennt das Gefühl, „von jetzt auf gleich“ krank zu sein. Grippekranke bekommen ganz plötzlich hohes Fieber, entwickeln ein starkes Krankheitsgefühl mit Kopf-, Muskel- und Gelenkschmerzen. Die Inkubationszeit der Influenza ist extrem kurz, liegt bei nur ein bis zwei Tagen. Beim Coronavirus gehen Experten derzeit davon aus, dass es bis zu 14 Tage dauern kann, ehe die ersten Krankheitszeichen bzw. Symptome auftreten. Der Durchschnitt der Inkubationszeit liegt aber bei fünf bis sechs Tagen. Über die Schwierigkeit, die Symptome auseinander zu halten*, schreibt auch Ruhr24.de.

Corona, Grippe oder nur Erkältung? AHA-Formel beachten

Wer sich im Herbst krank fühlt, könnte aber auch nur unter einer einfachen Erkältung leiden. Die Symptome - Halsschmerzen, Schnupfen, schleimiger Husten, leicht erhöhte Temperatur, Abgeschlagenheit und leichte bis mäßige Kopfschmerzen - treten dabei oft schleichend über mehrere Tage auf. Zuerst schmerzt der Hals, dann kommt Husten dazu. Wer erkältet ist, fühlt sich krank - nicht aber so entkräftet wie bei einer echten Grippe, wie auch heidelberg24.de* berichtet.

Wer sich krank fühlt - gleich, ob er hinter seinen Symptomen eine Infektion mit dem Coronavirus, eine Grippe oder nur eine Erkältung vermutet, sollte zunächst die „AHA“-Formel beachten: Abstand, Hygiene, Alltagsmaske. Wegen der hohen Ansteckungsgefahr sollten Kranke zunächst telefonisch Kontakt zu ihrem Hausarzt oder zum ärztlichen Bereitschaftsdienst (Telefon bundesweit 116 117) aufnehmen.

In ganz Europa steigt die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus wieder an. Das Robert-Koch-Institut hält die Liste der Risikogebiete aktuell. Viele beliebte Urlaubsregionen in der EU sind zum Risikogebiet erklärt worden. Die höchste Zahl an Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner weist seit einem Superspreading-Event die Stadt Hamm (NRW) auf* Nach einem Massenausbruch in seinem Stammhaus in Rheda-Wiedenbrück (NRW) stand der Schlachthof Tönnies im Juni wochenlang in den Schlagzeilen. Jetzt sind wieder viele Corona-Infektionen in einem Betrieb der Gruppe* aufgetreten . *wa.de, ruhr24.de und heidelberg24.de ind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Christin Klose/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Auch Schweigen ist typisch für Stotternde

Die meisten Menschen haben ein klares Bild vom Stottern. Doch die Störung äußert sich in mehreren Facetten - und ist für Betroffene oft eine große Belastung.
Auch Schweigen ist typisch für Stotternde

Warum steckt sich in manchen Regionen niemand mit Corona an? Diese Ursachen könnten dahinter stecken

In manchen Gebieten schnellen die Coronavirus-Infektionen enorm schnell nach oben, andere Orte bleiben verschont. Das liegt nicht nur an der Einwohnerzahl.
Warum steckt sich in manchen Regionen niemand mit Corona an? Diese Ursachen könnten dahinter stecken

Mehr Corona-Ansteckungen im Winter? Diesen Effekt hat Kälte auf die Ausbreitung von Coronaviren

Der Herbst hält Einzug – inklusive kühlerer Temperaturen. Das Erkältungsrisiko steigt – und auch in Hinblick auf Covid-19 bringt der Klimawechsel eine Änderung mit sich.
Mehr Corona-Ansteckungen im Winter? Diesen Effekt hat Kälte auf die Ausbreitung von Coronaviren

Parkinson kündigt sich lange vorher an – diese Warnzeichen sollten Sie nicht ignorieren

Rund 220.000 Menschen sind in Deutschland von Parkinson betroffen, typische Symptome sind ein unsicherer Gang und zitternde Hände. Folgende Frühwarnsignale sollten Sie …
Parkinson kündigt sich lange vorher an – diese Warnzeichen sollten Sie nicht ignorieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.