Diabetes: Das sollten Sie wissen

1 von 16
Mehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Vorstufe von Diabetes, wissen aber nichts von der Gefahr. Die Krankheitszeichen sind oft recht allgemein, doch folgende Alarmsignale können auf einen krankhaft erhöhten Blutzuckerspiegel hinweisen.
2 von 16
1. Verschwommenes Sehen
3 von 16
2. Taube Hände und Füße
4 von 16
3. Heißhunger
5 von 16
4. Übermäßiger Harndrang
6 von 16
5. Anhaltende Müdigkeit
7 von 16
6. Plötzlicher Gewichtsverlust
8 von 16
7. Ständiger Durst

Mehrere Millionen Menschen in Deutschland leiden unter einer Vorstufe von Diabetes, wissen aber nichts von der Gefahr.

Die Krankheitszeichen sind oft recht allgemein, doch folgende Alarmsignale können auf einen krankhaft erhöhten Blutzuckerspiegel hinweisen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verblüffend: Dieser Faktor beeinflusst wirklich, ob Sie im Alter gesund bleiben

Nicht rauchen und nicht trinken: Bestimmt nicht das schlechteste Rezept, um auch als Senior noch fit zu sein. Doch es gibt einen Faktor, der wohl noch wichtiger ist.
Verblüffend: Dieser Faktor beeinflusst wirklich, ob Sie im Alter gesund bleiben

Bestes Gesundheitsrezept? Diese neun Substanzen sollten Sie jeden Tag essen

Esse dies, esse das: Es gibt unendlich viele Ernährungstipps. Mediziner schenken der antientzündlichen Diät immer mehr Aufmerksamkeit - und folgenden Wunderwaffen.
Bestes Gesundheitsrezept? Diese neun Substanzen sollten Sie jeden Tag essen

Alkoholsucht durch rechtzeitiges Handeln verhindern

Wo hört maßvoller Alkoholkonsum auf und wo fängt die Sucht an? Wer das Gefühl hat, der eigene Verbrauch könnte zu einem Problem werden, kann sich Hilfe holen - und so …
Alkoholsucht durch rechtzeitiges Handeln verhindern

Das Bier wird teurer

Unter den alkoholischen Getränken ist Bier sehr beliebt bei den Deutschen. Nun müssen sich die Biertrinker auf steigende Preise gefasst machen. Schuld ist der trockene …
Das Bier wird teurer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.