Wenig Fett und Zucker

Gesunde Ernährung und Bewegung schützen vor Gallensteinen

+
Rund 30 Minuten Bewegung pro Tag können dazu beitragen, dass sich keine Gallensteine bilden. Foto: Tobias Hase

Ausreichend Bewegung und eine ausgewogene Ernährung sind die beste Prävention vor Erkrankungen. Auch bei der Bildung von Gallensteinen sind Übergewicht und zu wenig Bewegung oft mit verantwortlich.

Berlin (dpa/tmn) - Ein gesundes Gewicht kann gleich mehreren Erkrankungen vorbeugen. Dazu gehört auch die Bildung von Gallensteinen, erklärt Prof. Frank Lammert, Präsident der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie, Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten (DGVS).

Unter seiner Federführung wurde gerade die Richtschnur für die Vorbeugung und Behandlung von Gallensteinen aktualisiert. Diese Leitlinie empfiehlt, sich möglichst ausgewogen mit viel Gemüse, dafür aber wenig Fett und Zucker zu ernähren. Außerdem trügen rund 30 Minuten Bewegung pro Tag dazu bei, dass sich keine Gallensteine bilden.

Wer bereits übergewichtig ist, sollte sein Gewicht langsam reduzieren, betont Lammert. Nimmt jemand mehr als 1,5 Kilogramm Körpergewicht pro Woche ab, steigt das Risiko für die Bildung von Gallensteinen ebenfalls. Eventuell kommt in solchen Fällen die Gabe eines vorbeugenden Medikamentes infrage.

Die meisten Gallensteine bilden sich, weil zu viel Cholesterin von der Leber in die Galle gepumpt wird. Machen die Steine Probleme - etwa bei einer Gallenkolik - muss in der Regel die ganze Gallenblase entfernt werden.

Schmerzhafte Krämpfe seien Warnsymptome für mögliche Komplikationen, erklärt Lammert. Setzt sich beispielsweise ein Stein im Gallengang fest, kann es zu einer lebensgefährlichen Entzündung der Bauchspeicheldrüse kommen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer verrät simplen Trick

Nach der Weihnachtszeit wollen viele wieder ein paar Kilo abspecken - mit dieser neuen Trend-Diät vom prominenten Fitnesstrainer soll das einfach wie nie gehen.
Neuer Diät-Trend aus Übersee: Personal Trainer verrät simplen Trick

Betroffene fleht Jens Spahn an: Für Menschen mit Depressionen "wäre dieses Gesetz eine Katastrophe"

Ein neuer Vorschlag von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn sorgt für Furore: Er will die Psychotherapie neu regeln - eine Betroffene macht ihrem Ärger jetzt Luft.
Betroffene fleht Jens Spahn an: Für Menschen mit Depressionen "wäre dieses Gesetz eine Katastrophe"

So lange darf eine Trainingspause dauern, damit Muskeln nicht abbauen

Keine Lust, keine Zeit oder krank: Es gibt viele Gründe, warum das Training warten muss. Sind die Muskeln danach alle weg? Die Antwort wird Gelegenheitssportler freuen.
So lange darf eine Trainingspause dauern, damit Muskeln nicht abbauen

Warum ein Vater auf diesem Foto die Krankheit seiner Tochter hätte erkennen können

Als Dave Fletcher auf dem Spielplatz ein Foto von seiner Tochter schießt, ist ihm eines nicht bewusst: Die Pose der Zweijährigen deutet auf eine schwere Krankheit hin.
Warum ein Vater auf diesem Foto die Krankheit seiner Tochter hätte erkennen können

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.