Keto-Diät

Grippe-Diät: Können diese Lebensmittel Grippeviren den Garaus machen?

+
Semmeln zählen nicht zu den Lebensmitteln, die gegen Grippeviren schützen können - das wollen US-amerikanische Forscher herausgefunden haben.

Wer sich ketogen ernährt, verzichtet größtenteils auf Kohlenhydrate. Kann das gesund sein? Forscher wollen ein Indiz gefunden haben, das dafür spricht.

  • Oliven- und Rapsöl, Sahne, Fleisch, Speck, Avocados, Gemüse: All diese Nahrungsmittel gehören auf den Speiseplan bei einer Keto-Diät.
  • Kohlenhydrate wie etwa aus Brot, Bananen oder Zucker dagegen sind tabu.
  • Generell empfehlen Ernährungsmediziner eine ausgewogene Ernährung, die keine Lebensmittelgruppen ausschließt - die Keto-Diät fällt hier aus dem Raster.
  • Dennoch soll sie in bestimmten Fällen eine geeignete Maßnahme sein, um Übergewicht zu reduzieren oder chronische Krankheiten zu lindern.
  • Jedoch muss immer der behandelnde Arzt entscheiden, ob die Keto-Diät eine sinnvolle Maßnahme ist.

Wie viele Ernährungsformen ist auch die Keto-Diät noch nicht sehr gut erforscht. Das liegt unter anderem daran, dass jeder Körper Nahrung anders verstoffwechselt. Auch sind Ernährungsstudien schlecht kontrollierbar. Wenn etwa Fragebögen zu den Essgewohnheiten ausgefüllt werden müssen, kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Probanden flunkern - und vielleicht doch die Tüte Chips vom Vortag nicht angeben.

Fettreiche Ernährung gegen Grippe: Keto-Diät regt Schleimbildung an

Im Mäuseversuch konnten Wissenschaftler der Yale University in den USA aktuell allerdings einen Keto-Diät-Effekt nachweisen, der in der Bekämpfung von Grippe ein wichtiger Aspekt sein könnte. Die Ergebnisse der auf dem Fachportal Science Immunology veröffentlichten Studie: Nagetiere, die eine Woche lang mit fettreichen und kohlenhydratarmen Lebensmitteln gefüttert wurden und danach Grippeviren ausgesetzt waren, überlebten mit höherer Wahrscheinlichkeit als diejenigen Mäuse, die sich nicht ketogen ernährt hatten.

Video: 30 Tage Keto-Diät - Reporter im Selbstversuch

Die Forscher rund um Studienautor Vishwa Deep Dixit vermuten den Grund für die bessere Abwehr gegen Grippeviren darin, dass die Keto-Diät die Reaktion von Immunzellen in der Lunge verändert. So soll eine fettreiche Ernährung die Bildung von Schleim in den Innenwänden der Lunge anregen, was für Grippeviren erschwerte Bedingungen bedeutet. Mäuse, die ketogen gefressen hatten, hätten der Studie zufolge auch ihr Gewicht besser halten können, was auch ein Vorteil im Krankheitsfall ist.

Lesen Sie auch: Ketogene Diät in der Kritik: Warum fettreiche Ernährung die Entstehung chronischer Krankheiten fördern könnte.

Keto-Diät: Effekt war nicht stark ausgeprägt - weitere Studien müssten folgen

Um die Studienergebnisse auch auf den Menschen übertragen zu können, müssen weitere Forschungen angestellt werden, so die Studienautoren. Auch vor dem Hintergrund, dass die positiven Effekte auf das Immunsystem nicht sehr ausgeprägt waren, würden noch weitere Untersuchungen folgen müssen. Sieben von 25 Mäusen, die keine ketogene Ernährung erhalten hatten, und zehn von 33 Mäusen mit Keto-Diät überlebten die Grippe, wie der Business Insider berichtete.

Zur Studie

Umfrage zum Thema

Mehr zum Thema: Diese Diät machen viele - und riskieren damit eine schlimme Herzkrankheit.

jg

So gesund ist die Mittelmeerdiät

Wer sich nach der Mittelmeerdiät ernährt, setzt auch auf pflanzliche Fette. Ein Klassiker ist Olivenöl. Foto: Christin Klose
Wer sich nach der Mittelmeerdiät ernährt, setzt auch auf pflanzliche Fette. Ein Klassiker ist Olivenöl. Foto: Christin Klose © Christin Klose
Gabriele Janthur ist Ernährungsexpertin bei der Verbraucherzentrale NRW. Foto: Verbraucherzentrale NRW
Gabriele Janthur ist Ernährungsexpertin bei der Verbraucherzentrale NRW. Foto: Verbraucherzentrale NRW © Verbraucherzentrale NRW
Margret Morlo ist Diätassistentin und Redakteurin beim Verband für Ernährung und Diätetik (VFED). Foto: Margret Morlo
Margret Morlo ist Diätassistentin und Redakteurin beim Verband für Ernährung und Diätetik (VFED). Foto: Margret Morlo © Margret Morlo
Gegrillter Fisch ist ein Klassiker der Mittelmeerküche. Dazu kann man zum Beispiel einen frischen Salat kombinieren. Foto: Manuela Rüther
Gegrillter Fisch ist ein Klassiker der Mittelmeerküche. Dazu kann man zum Beispiel einen frischen Salat kombinieren. Foto: Manuela Rüther © Manuela Rüther
Zur Mittelmeerküche gehören auch Nudeln, keine Frage. In einem Auflauf lassen sie sich gut mit Gemüse kombinieren. Foto: Manuela Rüther
Zur Mittelmeerküche gehören auch Nudeln, keine Frage. In einem Auflauf lassen sie sich gut mit Gemüse kombinieren. Foto: Manuela Rüther © Manuela Rüther

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vorsicht vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat einen fatalen Effekt auf unser Gehirn

Vor allem zu Weihnachten stehen sie wieder hoch im Kurs: Mandarinen und Orangen. Beim Kauf sollten Sie eine Sache unbedingt berücksichtigen - sonst drohen …
Vorsicht vor giftigen Mandarinen: Spritzmittel hat einen fatalen Effekt auf unser Gehirn

Bewegungsfreiheit ist bei Down-Syndrom Kassenleistung

Menschen mit geistiger Behinderung haben ein Recht auf gesellschaftliche Teilhabe. Doch welche Mittel sind dafür zulässig - und was dürfen sie kosten? Darum gibt es …
Bewegungsfreiheit ist bei Down-Syndrom Kassenleistung

Herpes-Viren Auslöser von Multipler Sklerose? Neue Studie mit erschreckendem Ergebnis

Veranlagung, Vitamin-D-Mangel, Rauchen: Verschiedenste Ursachen für Multiple Sklerose werden diskutiert. Eine neue Studie untermauert einen gänzlich anderen Ansatz.
Herpes-Viren Auslöser von Multipler Sklerose? Neue Studie mit erschreckendem Ergebnis

Arzt bis Apotheke: Neue Regeln für Patienten ab 2020

Ein neues Jahr bringt viele neue Gesetze und Regelungen - auch beim Gang zum Arzt oder in die Apotheke. Gut daran: Vieles soll einfacher werden 2020. Und manches sogar …
Arzt bis Apotheke: Neue Regeln für Patienten ab 2020

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.