Gesundheitstipps

Gute Laune auf Rezept: Einmal täglich herzhaft lachen

+
Zusammen lachen stärkt das Immunsystem und macht glücklich. Foto: Bodo Marks

Ein Lachanfall auf Kommando ist gut für die Gesundheit? Ja, sagen Experten. Denn durchs Lachen werden Endorphine ausgeschüttet.

Hamburg (dpa/tmn) - Lachen ist gesund, sagt der Volksmund. Wie so oft hat er Recht. Gleich drei Gründe sprechen für einen ordentlichen Lachanfall - und zwar täglich.

Was das kann?

Erstens: Lachen fußt auf einer positiven Grundstimmung. "Wenn man nichts zu lachen hat, ist das kein gutes Zeichen", sagt Prof. Martin Scherer, Direktor des Instituts und der Poliklinik für Allgemeinmedizin am Hamburger Uniklinikum Eppendorf. "Das klingt vielleicht banal, ist es aber nicht." Für einen depressiven Menschen etwa sei es ein schier unerreichbares Ziel, einmal täglich zu lachen.

Zweitens: "Wir gehen davon aus, dass durch Lachen Endorphine ausgeschüttet werden" - Glückshormone also. Es entsteht gewissermaßen ein Positiv-Kreislauf: Wer viel lacht, fühlt sich besser und lacht umso mehr.

Drittens: Lachen ist in der Regel keine einsame Angelegenheit. Sondern Anzeichen einer gelungenen Interaktion, wie Scherer es nennt. Will sagen: Wer viel gemeinsam mit anderen herumalbert, der hat ein gutes soziales Umfeld. Und das ist gesund.

Was also tun?

Scherer verordnet: einmal täglich herzhaft lachen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona: Das sind die typischen Symptome - Neue Erkenntnis zur Ansteckungsgefahr

Immer mehr Coronavirus-Infektionen werden auf der ganzen Welt gemeldet - auch in Deutschland. Doch was sind die Symptome der Lungenkrankheit?
Corona: Das sind die typischen Symptome - Neue Erkenntnis zur Ansteckungsgefahr

21-jährige Britin stirbt offenbar ohne Vorerkrankungen am Coronavirus

In Großbritannien soll offenbar eine 21-Jährige ohne bekannte Vorerkrankungen am Coronavirus gestorben sein. Auf Facebook startet die Familie einen Appell.
21-jährige Britin stirbt offenbar ohne Vorerkrankungen am Coronavirus

Coronavirus-Risikogruppe: Auch jüngere Raucher von schweren Covid-19-Verläufen betroffen

Vor allem für Risikogruppen wie ältere Menschen soll eine Infektion mit Coronaviren gefährlich sein. Doch auch junge Menschen werden im Krankenhaus behandelt.
Coronavirus-Risikogruppe: Auch jüngere Raucher von schweren Covid-19-Verläufen betroffen

Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

43.938 gemeldete Coronavirus-Infektionen in Deutschland beunruhigen die Bürger. Kann man sich wirklich durch Gegenstände anstecken? So minimieren Sie das Risiko.
Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.