Wasser allein reicht nicht

Bringt Händewaschen ohne Seife nichts?

+
Mit dem Händewaschen nehmen es viele Menschen nicht allzu genau. Ein Fehler! Die Hände sind die häufigsten Überträger von Krankheitserregern

Ob beim Naseputzen, beim Toilettengang oder beim Streicheln eines Tieres unsere Hände kommen mit Keimen und Bakterien in Kontakt. Krankheitserreger haben dann ein leichtes Spiel und gelangen von Hand zu Hand.

Obwohl es zum Alltag gehört, ranken sich um das Händewaschen viele Mythen und Legenden. Bringt Händewaschen etwa nichts, wenn man keine Seife benutzt? Und welche Temperatur sollte das Wasser haben? Antworten gibt die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Und wieder mal ist keine Seife mehr da. Manch einer mag sich denken, dass das Händewaschen ohne Seife ja eh nichts bringt und man dann auch gleich darauf verzichten kann. Aber stimmt das eigentlich?

Nein, lautet die Antwort. "Auch mit reinem Wasser spült man Schmutz und einige Erreger von den Händen ab", sagt Andrea Rückle von der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Allerdings sei es deutlich effektiver, Seife zu benutzen. "Sie löst Schmutz und Mikroben besser von der Haut ab als Wasser allein." Ein weiterer Effekt: In der Regel reibt man seine Hände besser ein und wäscht sie gründlicher ab, wenn Seife darauf ist. Dadurch werden Keime eher beseitigt, sagt Rückle.

Auch die Länge spielt beim Händewaschen eine Rolle: Wer die Finger nur kurz unter den Wasserstrahl hält, erreicht kaum etwas und behält die meisten Erreger auf der Handfläche. 20 Sekunden sollte das Händewaschen mindestens dauern. Nicht relevant ist laut Rückle die Temperatur des Wassers - es kann kälter oder wärmer sein. Mikroben werden dadurch nicht besser oder schlechter entfernt.

dpa/tmn

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Baby kichert immerzu - dann stellen Ärzte eine Schock-Diagnose

Ihr Baby kicherte 17 Stunden am Tag. Doch was die Eltern zunächst freute, stellte sich bald als tragischer Irrtum heraus. Das Baby war nicht glücklich - sondern schwer …
Baby kichert immerzu - dann stellen Ärzte eine Schock-Diagnose

Warum Sie statt Wasser Milch trinken sollten - Forscher weisen verblüffende Wirkung nach

Wer zu wenig trinkt, riskiert Kreislaufprobleme und Schlimmeres. Rund 1,5 Liter Flüssigkeit sollten Erwachsene deshalb täglich zu sich nehmen - und dabei das richtige …
Warum Sie statt Wasser Milch trinken sollten - Forscher weisen verblüffende Wirkung nach

Mann leidet 35 Jahre an Migräne - der Grund dafür erstaunt Mediziner

Föhn oder falsche Ernährung: Es gibt einige Gründe, die Migräne begünstigen. Die Ursache, die Ärzte bei einem langjährigen Migräne-Patienten diagnostizierten, kann sehr …
Mann leidet 35 Jahre an Migräne - der Grund dafür erstaunt Mediziner

Bauchfett reduzieren: Eine abendliche Tasse dieses Getränks kurbelt Ihre Fettverbrennung an

Ihnen fehlt zum Bikini-Figur-Glück ein flacherer Bauch? Dann könnte Sie dieser Tipp interessieren, der einfach umzusetzen ist - nur ein Manko gibt es.
Bauchfett reduzieren: Eine abendliche Tasse dieses Getränks kurbelt Ihre Fettverbrennung an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.