Drei Sorten betroffen

Hersteller ruft Tortilla-Chips zurück

Diese Chips-Sorten sind vom Rückruf betroffen. Foto: lebensmittelwarnung.de

Bei einer Untersuchung ist Gluten in Tortilla Chips Trafo gefunden worden. Deshalb ruft der Hersteller die betroffenen Packungen zurück.

Wiesbaden (dpa) - Der niederländische Hersteller FZ Organic Food hat drei Sorten seiner Maischips zurückgerufen. Grund: Darin kann entgegen der Kennzeichnung Gluten enthalten sein.

Der Lieferant habe versehentlich Maismehl mit einem Anteil Dinkelmehl geliefert, hieß es in einem auf der Website www.lebensmittelwarnung.de veröffentlichten Hinweis. Der Fehler sei erst aufgefallen, nachdem die produzierte Ware zum Teil schon ausgeliefert worden sei. 

Es handelt sich um Trafo Tortilla Chips Chili, Naturel und Nacho in verschiedenen Packungsgrößen. Die Tüten können kostenfrei zurückgegeben werden, die Kunden erhalten ihr Geld zurück. Betroffen sind Bayern, Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, das Saarland, Sachsen, Schleswig-Holstein und Thüringen. Für Menschen ohne Glutenunverträglichkeit sei der Verzehr der Chips ungefährlich. Erst im vergangenen November waren Kartoffelchips des Herstellers wegen der Gefahr von Holzsplittern in einzelnen Packungen zurückgerufen worden. 

Gluten kommt vor allem in den Getreidearten Weizen, Dinkel, Roggen, Gerste und in handelsüblichem Hafer vor. Es gibt Menschen, die eine genetisch bedingte Unverträglichkeit gegenüber Gluten haben. Diese kann zu Bauchkrämpfen, Durchfall und Verdauungsbeschwerden führen.

Die Webseite www.lebensmittelwarnung.de wird von den Bundesländern und dem Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit betrieben.

Mitteilung des Unternehmens

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Meteorologe warnt: Nun droht uns ein gewaltiger Pollensturm

Durch den plötzlichen Temperaturanstieg schwirren mehr Birkenpollen denn je durch die Luft. Wie lange Sie die Pollenexplosion aushalten müssen, lesen Sie hier.
Meteorologe warnt: Nun droht uns ein gewaltiger Pollensturm

Mann entdeckt Ekliges am Fingernagel - dann zeigt sich, was es ist

Einem Mann fällt an seinem Mittelfingernagel ein merkwürdiger Auswuchs auf. Als ihn Ärzte untersuchen, zeigt sich: was er da am Finger hat, kommt extrem selten vor.
Mann entdeckt Ekliges am Fingernagel - dann zeigt sich, was es ist

Dermatologin rät: Darum sollten Sie niemals Duschgel zum Rasieren nehmen

Beine, Achseln, Brust, Intimbereich oder Kopf: Menschen rasieren sich an vielen Stellen. Warum Sie dabei niemals Duschgel verwenden sollten, lesen Sie hier.
Dermatologin rät: Darum sollten Sie niemals Duschgel zum Rasieren nehmen

Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten

Wattestäbchen werden in einigen Haushalten dazu genutzt, um den Schmalz aus den Ohren zu holen. Aber darauf sollte man aus bestimmten Gründen besser verzichten.
Keine Wattestäbchen: Warum Sie damit niemals die Ohren reinigen sollten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.