Küche

Im Bratschlauch trocknet Fleisch nicht aus

+
Fleisch kann man in der Pfanne braten. Es in einem Bratschlauch zu garen, ist aber noch besser. Foto: Oliver Berg/dpa

Ein Bratschlauch erleichtert das Zubereiten von Fleisch. Mit ihm wird es sehr saftig und schmackhaft. Da alles im eigenen Saft schmort, gibt es noch einen weiteren Vorteil.

Hamburg (dpa/tmn) - Wer Fleisch im Bratschlauch gart, spart sich eine Menge Arbeit. Der Schlauch besteht aus einer hitzebeständigen Folie, die mit einem Band verschlossen wird.

Dadurch ist der Braten von allen Seiten umhüllt, das Blech bleibt sauber, und das Fleisch ist am Ende schön saftig, heißt es in der Zeitschrift "Essen & Trinken für jeden Tag" (Ausgabe 11/2017). Mit dem Bratschlauch lassen sich außerdem Kalorien sparen, da alles im eigenen Saft schmort und kein zusätzliches Fett zugefügt wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fragen und Antworten zur Masernimpfung

Laut Robert Koch-Institut gibt es in Deutschland noch immer Nachholbedarf bei der Masernimpfung. Impfungen würden vergessen - und manch einer weiß nicht so genau, ob und …
Fragen und Antworten zur Masernimpfung

Belastungsstörung nach Schicksalsschlag vermeiden

Einschneidende Ereignisse haben für die Psyche eines Menschen oft schwere Folgen. Ein strukturierter Tagesablauf kann Betroffenen helfen, die Krise zu bewältigen. Treten …
Belastungsstörung nach Schicksalsschlag vermeiden

Darum kann es gefährlich sein, wenn Sie mehr als acht Stunden schlafen

Ärzte empfehlen, acht Stunden pro Nacht zu schlummern, um am nächsten Tag topfit in den neuen Tag zu starten. Wer mehr schläft, riskiert dagegen seine Gesundheit.
Darum kann es gefährlich sein, wenn Sie mehr als acht Stunden schlafen

Welche Kräuter und Gewürze darf man mitkochen?

Auf frische Kräuter will man in der Küche nicht verzichten. Sie geben vielen Gerichten erst das nötige Aroma. Einige Würzpflanzen sollten jedoch nicht zu früh zum …
Welche Kräuter und Gewürze darf man mitkochen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.