Steigenden Temperaturen

Kaltes Wasser gegen schwere Frühlings-Beine

+
Müde und geschwollene Beine: kaltes Wasser und regelmäßige Bewegung können helfen. Foto: Arne Immanuel Bänsch

Geschwollene und müde Beine, das kennen Menschen mit Venenerkrankungen nur zu gut. Im Frühling und Sommer verstärkt sich das Problem meist noch. Was hilft dagegen?

Berlin (dpa/tmn) - Wer Probleme mit den Venen hat, freut sich über den Frühling oft nur teilweise. Denn vorgeschädigte Gefäße dehnen sich bei steigenden Temperaturen noch mehr aus, erklärt die Deutsche Gesellschaft für Angiologie. Die Folge: Das Blut staut sich, die Beine sind schwer und müde, die Füße schwellen an.

Ein Mittel dagegen ist kaltes Wasser, in Form von Wechselbädern oder einfach als kurze kalte Brause nach der warmen Dusche am Morgen.

Regelmäßige Bewegung hilft ebenfalls. Leistungssport muss aber nicht sein: Treppensteigen statt Aufzugfahren reicht oft schon. Entlasten lassen sich die Venen außerdem durch Hochlegen der Beine - wenn es geht, sogar tagsüber bei der Arbeit.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hornhaut an den Füßen? Dann könnten Sie an dieser Krankheit leiden

Ein Video zeigt einen Fuß, an dem sich eine dicke Schicht gelber Hornhaut gebildet hat. Um welche Krankheit es sich handelt und wie sie behandelt werden kann.
Hornhaut an den Füßen? Dann könnten Sie an dieser Krankheit leiden

Bauchfett reduzieren: Eine abendliche Tasse dieses Trunks kurbelt die Fettverbrennung an

Ihnen fehlt zum Bikini-Figur-Glück ein flacherer Bauch? Dann könnte Sie dieser Tipp interessieren, der einfach umzusetzen ist - nur ein Manko gibt es.
Bauchfett reduzieren: Eine abendliche Tasse dieses Trunks kurbelt die Fettverbrennung an

Vier Anzeichen: So einfach erkennen Sie, ob Ihr Herz gesund ist

Die häufigste Todesursache in Deutschland: Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Schlaganfall oder Herzinfarkt. Das Herz kann aber geschützt werden, wenn man Warnzeichen früh …
Vier Anzeichen: So einfach erkennen Sie, ob Ihr Herz gesund ist

So bekommen Sie ganz sicher eine Krankschreibung

Eine Krankschreibung befreit von der Arbeit. Doch wie bekommt man sie, wenn eigentlich keine gesundheitlichen Probleme zu beklagen sind. Ein Hausarzt verrät es.
So bekommen Sie ganz sicher eine Krankschreibung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.