Wintersport

Kurze Ski kosten auf Dauer mehr Kraft

Kurze Ski sind zwar wendiger, rauben Skifahrern aber schneller die Kraft. Foto: Florian Schuh
+
Kurze Ski sind zwar wendiger, rauben Skifahrern aber schneller die Kraft. Foto: Florian Schuh

Kurze oder lange Bretter? Für viele Wintersportler ist das fast eine Glaubensfrage. Welche unterschiedlichen Eigenschaften die Ski-Typen haben, erklärt ein Experte vom Deutschen Skiverband.

Planegg (dpa/tmn) - Viele Wintersportler glauben, dass kürzere Ski grundsätzlich leichter zu fahren sind. Das stimme zwar in Bezug auf die Drehfreudigkeit, erklärt der Deutsche Skiverband (DSV): Mit kürzeren Ski ist man wendiger.

Allerdings bieten längere Ski mehr Fahrsicherheit und reduzieren somit den Kraftaufwand. Denn kurze Carving-Ski sind fast nur auf Kante befahrbar - entspanntes Rutschen und Driften zur Kontrolle der Geschwindigkeit ist nur schwer möglich. Auf den gesamten Skitag gesehen, braucht es also deutlich mehr Kraft.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Impfung: Immunreaktion bei Omikron-Variante schwächer
Gesundheit

Corona-Impfung: Immunreaktion bei Omikron-Variante schwächer

Seit der Entdeckung von Omikron in Südafrika fürchten Experten, die Variante könne der Schutzwirkung der Impfungen entgehen. Nun liegen erste Labor-Daten vor. Doch damit …
Corona-Impfung: Immunreaktion bei Omikron-Variante schwächer

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.