Rebound vermeiden

Magensäureblocker nur kurzzeitig einnehmen

+
Manche Menschen leiden unter Sodbrennen. Mit einer ausgewogenen Ernährung lässt sich dem entgegenwirken. Foto: Monique Wüstenhagen

Magensäureblocker helfen gegen akutes Sodbrennen. Allerdings ist das Medikament nicht für eine dauerhafte Einnahme geeignet. Wer häufig an einer Übersäuerung des Magens leidet, entscheidet sich besser für eine Alternative.

Frankfurt/Main (dpa/tmn) - Gegen Sodbrennen greift manch einer zu Magensäureblockern. Diese sollte man aber - wenn überhaupt - nur kurze Zeit einnehmen. Sonst kann es unter anderem zu einem Absetzeffekt (Rebound) kommen, erklärt die Apothekerkammer Hessen.

Werden die Medikamente nach längerer Zeit abrupt weggelassen, produziert der Körper noch mehr Magensäure als sonst - und der Patient nimmt doch wieder Magensäureblocker ein. Wer Sodbrennen etwas schonender bekämpfen will, kann es alternativ mit einem Antazidum versuchen. Dieser Wirkstoff neutralisiert die Magensäure statt ihre Produktion zu hemmen.

Idealerweise trägt jeder selbst dazu bei, dass Sodbrennen selten auftritt. Eine ausgewogene Ernährung und auch Entspannungstechniken können hilfreich sein. Hat jemand regelmäßig Sodbrennen, ist es sinnvoll, darüber mit dem Hausarzt zu sprechen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Dieser junge Mann sieht aus wie zwölf - nun enthüllt er ein trauriges Geheimnis

Er sieht aus wie ein kleiner Junge - doch Tomasz Nadolski sieht sich selbst nicht so. Im Gegensatz zu anderen, jungen Erwachsenen führt er ein schweres Leben.
Dieser junge Mann sieht aus wie zwölf - nun enthüllt er ein trauriges Geheimnis

Fragen und Antworten zur Masernimpfung

Laut Robert Koch-Institut gibt es in Deutschland noch immer Nachholbedarf bei der Masernimpfung. Impfungen würden vergessen - und manch einer weiß nicht so genau, ob und …
Fragen und Antworten zur Masernimpfung

Belastungsstörung nach Schicksalsschlag vermeiden

Einschneidende Ereignisse haben für die Psyche eines Menschen oft schwere Folgen. Ein strukturierter Tagesablauf kann Betroffenen helfen, die Krise zu bewältigen. Treten …
Belastungsstörung nach Schicksalsschlag vermeiden

Darum kann es gefährlich sein, wenn Sie mehr als acht Stunden schlafen

Ärzte empfehlen, acht Stunden pro Nacht zu schlummern, um am nächsten Tag topfit in den neuen Tag zu starten. Wer mehr schläft, riskiert dagegen seine Gesundheit.
Darum kann es gefährlich sein, wenn Sie mehr als acht Stunden schlafen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.