Wirkung geht verloren

Medikamente bei Hitze niemals im Auto liegen lassen

+
Hitze kann die Wirksamkeit von Medikamenten beeinträchtigen. Foto: Friso Gentsch/Symbolbild

Arzneimittel können unter Hitzeinwirkung ihre Wirkung verlieren. Sie sollten deshalb nie längere Zeit im Auto gelagert werden. Für manche Medikamente ist eine Kühltasche optimal.

Berlin (dpa/tmn) - Manche Arzneimittel verlieren durch Hitze ihre Wirkung. Tabletten darf man daher im Sommer nicht im Auto liegen lassen.

Selbst im Schatten heizt sich das Auto bei hohen Außentemperaturen stark auf, warnt Gabriele Regina Overwiening, Präsidentin der Apothekerkammer Westfalen-Lippe in der Zeitschrift "Neue Apotheken Illustrierte" (Ausgabe 15. Juli 2018). Auf längeren Fahrten verstauen Patienten Medikamente am besten unter einem Vordersitz oder im Kofferraum.

Manche Arzneien - zum Beispiel Insulin oder Biologicals - müssen generell gekühlt gelagert werden. Auf Transportwegen sind sie in einer Kühltasche gut aufgehoben. Dafür wickeln Patienten den Kühlakku aber am besten in ein sauberes Küchentuch. Die Medikamente dürfen nämlich auch nicht einfrieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stoffwechselkur: So verlieren Sie bis zu zehn Kilo in drei Wochen

Die Stoffwechselkur verspricht, die Fettverbrennung anzuheizen und zwölf Kilo in drei Wochen zu schmelzen. Alles über Globuli, Diätphasen & Co. lesen Sie hier.
Stoffwechselkur: So verlieren Sie bis zu zehn Kilo in drei Wochen

Zuckerfreie Ernährung: So nehmen Sie schnell und gesund ab

Im Januar starten viele Abnehmwillige eine Diät, um überflüssige Pfunde purzeln zu lassen. Der neueste Trend: Zuckerfreie Ernährung. Doch wie lauten die Regeln?
Zuckerfreie Ernährung: So nehmen Sie schnell und gesund ab

Heilfasten: So werden Sie schlank und gesund in nur zehn Tagen

Es ist Fastenzeit. Viele verzichten auf Zucker, Zigaretten und Alkohol. Wie Heilfasten richtig geht und wie lange Sie durchhalten müssen, erfahren Sie hier.
Heilfasten: So werden Sie schlank und gesund in nur zehn Tagen

Stiftung Warentest testet Schmerzmittel: Paracetamol, Ibuprofen & Co. im Vergleich

Ibuprofen, Paracetamol und Diclofenac. Das Verbraucherportal hat im September 2018 die gängigsten Schmerzmittel unter die Lupe genommen.
Stiftung Warentest testet Schmerzmittel: Paracetamol, Ibuprofen & Co. im Vergleich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.