Fit fürs Alter

Nach dem 50. Geburtstag mit Muskeltraining beginnen

+
Damit einem im Alter nicht die Kraft ausgeht, sollte man spätestens mit 50 das Muskeltraining aufnehmen. Foto: Jens Büttner/dpa

Mit zunehmenden Alter wird es schwer, die Muskelkraft allein durch Bewegung im Alltag zu erhalten. Spätestens ab dem 50. Lebensjahr sollte man daher mit einem gezielten Training nachhelfen.

Stuttgart (dpa/tmn) - Wer sich nicht regelmäßig bewegt, verliert bis zu seinem 70. Lebensjahr etwa 40 Prozent an Muskelmasse. Spätestens mit 50 lohnt es sich daher, ein gezieltes Training für Muskelaufbau zu beginnen, rät die Deutsche Gesellschaft für Endoprothetik.

Vor allem bei einem etwas längeren Krankenhausaufenthalt, nach einer Hüft-Operation etwa, kann ein gesundes Maß an Muskeln Genesung und Rehabilitation erheblich beschleunigen. Umgekehrt kann zu wenig Muskelmasse negative Auswirkungen auf Kreislauf oder Stoffwechsel haben.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind wahrscheinlich schlechtere Politiker

Ein muskulöser Oberkörper hat Einfluss auf die Ansichten von Männern. Was Forscher jetzt herausgefunden haben, klingt wie ein Märchen. 
Verrückter Zusammenhang: Muskulöse Männer sind wahrscheinlich schlechtere Politiker

Fertiggerichte sollen gesünder werden

Im Kampf gegen "Dickmacher" mit vielen Kalorien will die Bundesernährungsministerin die Lebensmittelbranche ins Boot bekommen. Nun liegt ein Plan vor. Kritiker sind …
Fertiggerichte sollen gesünder werden

Was ziehe ich heute an? Wann Sie diese Frage zum Arzt führen sollte

Kaffee oder Tee? Im Alltag entscheiden wir uns ständig. Manche haben aber große Probleme bei den kleinsten Entscheidungen. Was Betroffene jetzt tun können.
Was ziehe ich heute an? Wann Sie diese Frage zum Arzt führen sollte

Als Asthmatiker auf jeden Fall Grippeschutzimpfung nutzen

Bei einigen Risikogruppen ist eine Grippe-Impfung dringend zu empfehlen. Dazu zählen auch Asthmatiker. Die Erkrankung kann bei ihnen schwerwiegende Folgen nach sich …
Als Asthmatiker auf jeden Fall Grippeschutzimpfung nutzen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.