Unterschätzte Gefahr

Pistennähe bedeutet für Freerider keine Sicherheit

+
Durch den Tiefschnee zu fahren, ist für Skifahrer eine große Verlockung. Doch auch die Nähe zur Piste garantiert dabei keine Sicherheit. Foto: Florian Sanktjohanser

Durch den unberührten Tiefschnee rauschen - dieses Erlebnis lockt Skifahrer immer wieder ins freie Gelände. Doch auch wer dabei in Sichtweite der Piste bleibt, geht ein hohes Risiko ein.

Grainau (dpa/tmn) - Es ist ein gefährliches Missverständnis von Wintersportlern, die im Tiefschnee fahren: Die Nähe zu einer Piste ist nicht mit Sicherheit gleichzusetzen. Auch bei scheinbar harmlosen Querfahrten oder Abkürzungen könne Lawinengefahr herrschen, warnt der Deutsche Skilehrerverband (DSLV).

Freerider sollten sich immer über die Schneeverhältnisse und Lawinengefahr informieren. Zur Standardausrüstung gehören ein Lawinenverschütteten-Suchgerät (LVS) sowie Sonde und Schaufel. Im Gepäck haben sollte man auch ein geladenes Handy und ein Erste-Hilfe-Set. Die gängigen Suchmethoden für den Fall eines verschütteten Mitfahrers müssen beherrscht und regelmäßig geübt werden, mahnt der DSLV.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut

Viel mehr als nur eine Gehörgangentzündung: Was Ärzte im Ohr dieses Mannes fanden, weil er an starken Schmerzen litt, ist eine Horrorvorstellung.
Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut

Mann wachsen riesige rote Beulen im Gesicht - was dahintersteckt, ist alarmierend

Erst bekam er Fieber, dann schwoll sein Hals dermaßen an, dass sich Beulen bildeten. Diese hatte  sich ein US-Amerikaner allerdings auf äußert bizarre Weise zugezogen.
Mann wachsen riesige rote Beulen im Gesicht - was dahintersteckt, ist alarmierend

Dieses Bier macht schlank, sagen Forscher - und soll sogar Krebs heilen

Bier hemmt Entzündungen und lässt Pfunde purzeln - das fanden deutsche Forscher heraus. Einen Haken hat das Ganze zwar, aber ein Wechsel lohnt sich.
Dieses Bier macht schlank, sagen Forscher - und soll sogar Krebs heilen

Weniger Lust und Thrombose-Gefahr durch Anti-Baby-Pille

Die Pille soll vor einer ungewollten Schwangerschaft schützen. Doch sie birgt Schattenseiten: Vor allem junge Frauen sind gefährdet, eine Thrombose zu entwickeln.
Weniger Lust und Thrombose-Gefahr durch Anti-Baby-Pille

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.