Gefährliche Mahlzeit

Mallorca-Urlaub: Wer folgende "Delikatesse" verspeist, riskiert Infektion mit gefährlichem Parasiten

+
Meeresfrüchte und Fisch gehören zur Mittelmeerküche einfach dazu. Man sollte allerdings auf eine wichtige Sache achten.

Mallorca - die Trauminsel der Deutschen. Doch die Urlaubsfreuden werden derzeit getrübt, weil ein gefährlicher Parasit gefunden wurde. So vermeiden Sie eine lebensbedrohliche Infektion.

Einsame Buchten, die Mandelblüte und kristallklares Wasser: Mallorca hat einiges zu bieten. Doch die Insel steht nicht nur für die schönen Dinge des Lebens. Neuerdings sorgt neben Müllproblemen und Alkohol-Touristen auch ein tödlicher Parasit für Unmut - der sogenannte Rattenlungenwurm (Angiostronggylus cantonensi).

Meningitis durch Rattenlungenwurm: Diese Symptome sollten Sie ernst nehmen

Wo sich vielen bereits bei dem Begriff die Nackenhaare aufstellen, wächst der Ekel bei der Beschreibung des Wurms. Wo er sich vor allem in Südostasien und dem Pazifischen Becken wohlfühlt, kommt er auch in Europa vor - hier allerdings sehr selten. Der Fund auf Mallorca ist der zweite in Europa. Doch die Folgen einer Infektion sind fatal und reichen von Magen-Darm-Problemen bis hin zu einer lebensbedrohlichen Hirnhautentzündung (Meningitis). Dabei wandern die Larven der Rattenlungenwürmer über den Magen-Darm-Trakt zu den Hirnhäuten, wo sie folgende Symptome hervorrufen können:

  • Nackensteifheit
  • Fieber
  • Kopfschmerzen

Bei diesen Anzeichen sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen, der eine geeignete Therapie einleiten wird.

Mehr zum Thema: Mädchen (4) hat Kopfweh - Tage später liegt es im Koma: Dieser tragische Grund steckt dahinter.

Zu roh oder nicht durgegart: Darauf sollten Sie im Urlaub achten

Der Rattenlungenwurm befällt mit Vorliebe die Lungen von Ratten und andere tierische Wirte wie Igel. Aber auch Tiere, die auf unseren Tellern landen, sind gefährdet. So kommt der Parasit auch in Schnecken, Krabben und Süßwassergarnelen vor, wie das Fachportal msdmanuals berichtete. Das Problem hier: Wer das Fleisch roh oder nicht durchgegart verspeist, kann sich mit dem Wurm infizieren. Gefährdet sind vor allem Menschen mit geschwächtem Immunsystem wie Senioren oder HIV-Patienten.

Doch auch für gesunde Menschen kann eine Hirnhautentzündung tödlich enden. 2017 wurden im US-Bundesstaat Hawaii neun Todesfälle gemeldet, die mit infizierten Schnecken in Verbindung gebracht wurden, wie das Portal waz berichtete.

Video: Rattenlungenwurm kann Hirnhautentzündung auslösen

Weiterlesen: Killer-Bakterien: 66-Jähriger geht baden - 48 Stunden später wird ihm das zum Verhängnis.

jg

Diese Viren und Bakterien machen uns krank

HIV-Virus: Das Virus löst die Immunschwäche Aids aus. Rund 20 Jahre nach seiner Entdeckung ist Aids die verheerendste Infektionskrankheit, die die Menschheit seit der Pest im 14. Jahrhundert herausgefordert hat.  
HIV-Virus: Das Virus löst die Immunschwäche Aids aus. Rund 20 Jahre nach seiner Entdeckung ist Aids die verheerendste Infektionskrankheit, die die Menschheit seit der Pest im 14. Jahrhundert herausgefordert hat.   © dpa/dpaweb-mm
Pest Erreger Yersinia pestis: Die Infektionserkrankung wird erstmals im 6. Jahrhundert im Mittelmeerraum nachgewiesen. 1894 wird das Bakterium entdeckt. Heutzutage sind bei früher Diagnose die Heilungschancen durch Antibiotika hoch.
Pest Erreger Yersinia pestis: Die Infektionserkrankung wird erstmals im 6. Jahrhundert im Mittelmeerraum nachgewiesen. 1894 wird das Bakterium entdeckt. Heutzutage sind bei früher Diagnose die Heilungschancen durch Antibiotika hoch. © dpa
Ebola Virus: Das Virus verursacht mit inneren Blutungen einhergehendes Fieber. In bis zu 90 Prozent der Fälle verläuft die Krankheit tödlich. Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck an einem Impfstoff.
Ebola Virus: Das Virus verursacht mit inneren Blutungen einhergehendes Fieber. In bis zu 90 Prozent der Fälle verläuft die Krankheit tödlich. Wissenschaftler arbeiten mit Hochdruck an einem Impfstoff. © dpa
Grippe Virus: Antigene (gelbe und blaue Antennen) sitzen auf einer doppelten Fettschicht, die sich um die Erbsubstanz im Inneren schließt. Mit der Vermischung verschiedener Virentypen entstehen neue Erbsubstanzen und damit auch Antigene.
Grippe Virus: Antigene (gelbe und blaue Antennen) sitzen auf einer doppelten Fettschicht, die sich um die Erbsubstanz im Inneren schließt. Mit der Vermischung verschiedener Virentypen entstehen neue Erbsubstanzen und damit auch Antigene. © dpa/dpaweb
Herpes Virus: Herpes simplex-Viren sind weltweit verbreitet. Nach einer Erstinfektion verbleibt das Virus in einem Ruhezustand lebenslang im Organismus. 
Herpes Virus: Herpes simplex-Viren sind weltweit verbreitet. Nach einer Erstinfektion verbleibt das Virus in einem Ruhezustand lebenslang im Organismus.  © dpa
Rhinovirus Human rhinovirus 16 (HRV16): Schnupfen verbreitet sich weltweit durch Rhinoviren. 
Rhinovirus Human rhinovirus 16 (HRV16): Schnupfen verbreitet sich weltweit durch Rhinoviren.  © picture alliance / Science Photo
Schweinegrippe Virus 1976: Die klassische Schweinegrippe ist ein Influenza-A-Virus vom Subtyp H1N1, der 1930 erstmals isoliert wurde. Daneben sind auch die drei Subtypen H1N2, H3N2 und H3N1 von Bedeutung.
Schweinegrippe Virus 1976: Die klassische Schweinegrippe ist ein Influenza-A-Virus vom Subtyp H1N1, der 1930 erstmals isoliert wurde. Daneben sind auch die drei Subtypen H1N2, H3N2 und H3N1 von Bedeutung. © dpa
Schweinegrippe Virus unter einem Transmissionselektronenmikroskop: 2009 brach die Schweinegrippe in Mexiko aus. Dabei handelt es sich um ein mutiertes Schweinegrippevirus vom Subtyp H1N1, das anders als gewöhnlich auch von Mensch zu Mensch übertragen werden kann.
Schweinegrippe Virus unter einem Transmissionselektronenmikroskop: 2009 brach die Schweinegrippe in Mexiko aus. Dabei handelt es sich um ein mutiertes Schweinegrippevirus vom Subtyp H1N1, das anders als gewöhnlich auch von Mensch zu Mensch übertragen werden kann. © dpa
Spanische Grippe Virus: Die Spanische Grippe (1918) gilt als die schlimmste Grippe-Pandemie aller Zeiten. Bei der Spanischen Grippe handelt es sich um den Virenstrang H1N1, der besonders junge Menschen dahin raffte. Experten schätzen die Zahl der Opfer auf 40 bis 50 Millionen.
Spanische Grippe Virus: Die Spanische Grippe (1918) gilt als die schlimmste Grippe-Pandemie aller Zeiten. Bei der Spanischen Grippe handelt es sich um den Virenstrang H1N1, der besonders junge Menschen dahin raffte. Experten schätzen die Zahl der Opfer auf 40 bis 50 Millionen. © dpa
Tuberkulosebakterium Mycobacterium tuberculosis: Die auch als Schwindsucht bekannte Krankheit ist, obwohl sie heutzutage als heilbar gilt, eine der gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt.
Tuberkulosebakterium Mycobacterium tuberculosis: Die auch als Schwindsucht bekannte Krankheit ist, obwohl sie heutzutage als heilbar gilt, eine der gefährlichsten Infektionskrankheiten der Welt. © dpa
Vogelgrippe Influenza-A: Schema des Influenza-A-Virus (Computer-Darstellung von Januar 2006). Der aggressive Vogelgrippe-Virus des Subtyps H5N1 gehört zur Gruppe der Influenza-A-Viren, ebenso wie die zahlreichen menschlichen Grippeviren. Das Virus ist kugelrund, sein Durchmesser beträgt nur 0,1 tausendstel Millimeter. In seinem Inneren ist lediglich Platz für ein paar Proteine und die Erbsubstanz.
Vogelgrippe Influenza-A: Schema des Influenza-A-Virus (Computer-Darstellung von Januar 2006). Der aggressive Vogelgrippe-Virus des Subtyps H5N1 gehört zur Gruppe der Influenza-A-Viren, ebenso wie die zahlreichen menschlichen Grippeviren. Das Virus ist kugelrund, sein Durchmesser beträgt nur 0,1 tausendstel Millimeter. In seinem Inneren ist lediglich Platz für ein paar Proteine und die Erbsubstanz. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Tipps gegen den Handy-Nacken

Wer stundenlang auf sein Smartphone, Tablet oder E-Book schaut, riskiert einen Handy-Nacken. Den schmerzhaften Verspannungen lässt sich aber mit einfachen Tricks …
Tipps gegen den Handy-Nacken

Ernährt sich fast nur von Luft: US-Amerikanerin isst 97 Tage nicht - und lebt obskures Konzept

Der Mensch kommt ohne feste Nahrung nicht aus? Das sehen die Anhänger des Breatharianismus anders: Sie ernähren sich - wie US-Amerikanerin Audra Bear - hauptsächlich von …
Ernährt sich fast nur von Luft: US-Amerikanerin isst 97 Tage nicht - und lebt obskures Konzept

Gründliches Einseifen der Hände hält Keime in Schach

Eine Erkältung kann mit einem Händeschütteln beginnen. Jährlich erinnert daher am 15. Oktober der Internationale Hände-Waschtag daran, wie sich die Keime in Schach …
Gründliches Einseifen der Hände hält Keime in Schach

So bereiten Sie Maronen im Backofen zu

Auf Weihnachtsmärkten dürfen heiße Maronen nicht fehlen. Allerdings lassen sie sich auch schnell und einfach zu Hause zubereiten. Ein Koch erklärt, worauf es dabei …
So bereiten Sie Maronen im Backofen zu

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.