Grenzenlos kochen

Rezept für bunte Süßkartoffel mit Teriyaki-Lachs

Süßkartoffel mit Teriyaki-Lachs
+
Südamerika meets Japan: Die Süßkartoffel wird mit Limetten verfeinert und der Lachs in Teriyakisoße gebacken.

Food-Bloggerin Doreen Hassek liebt den Mix verschiedener Küchen. Da kommt es schon mal vor, dass mit Süßkartoffel und Teriyaki südamerikanischer Stil auf japanische Note trifft. Inspiration gefällig?

Berlin - Heute geht es bei mir ein wenig cross over, also überkreuz. Ich liebe es ja, verschiedene Einflüsse beim Essen miteinander zu kombinieren. Das gibt immer so eine herrliche Geschmacksexplosion im Mund.

Heute besteht mein Rezept aus vielen einzelnen Komponenten und ist daher ausnahmsweise mal kein „ich komme von der Arbeit und in 10 Minuten steht das Essen auf dem Tisch“-Gericht. Aber der kleine Aufwand lohnt sich allemal und das Beste daran ist, dass Sie so sogar zwei Rezepte von mir bekommen, die Sie beliebig mit anderen Gerichten kombinieren können. Also wenn das nicht „überkreuz“ ist. Lassen Sie sich einfach inspirieren - denn Kochen ist vor allem Fantasie.

Zutaten für 4 Personen:

Für die Süßkartoffeln: 4 mittelgroße Süßkartoffeln, 150 g geriebener Käse nach Geschmack, Olivenöl, Salz und Pfeffer, 2 mittelgroße Tomaten, 2 Lauchzwiebeln, 2 Limetten, etwas Petersilie, etwas frischer Koriander, 1 Chilischote (nach Geschmack), 150 g Joghurt 3,5 Prozent, 1 Avocado

Für den Lachs: 4 Stücke Lachs à 100 g, 2 Knoblauchzehen, 2 daumengroße Stücke Ingwer, 1 El Honig, etwas Sesamöl, 200 ml Teriyakisoße, Salz und Pfeffer

Zubereitung:

1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Süßkartoffel längs halbieren mit Olivenöl bestreichen und vorsichtig Löcher mit einer Gabel einstechen. Wenn der Ofen auf Temperatur ist, mit der Schnittfläche nach unten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für 25 min backen. Je nach Größe der Kartoffel kann die Zeit variieren. Also ruhig mal zwischendurch testen ob sie schon weich ist.

2. Die Tomaten, Lauchzwiebeln und Chili klein schneiden und in eine Schüssel geben. Petersilie und Koriander hacken und dazugeben. Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und dem Saft einer halben Limette abschmecken.

3. Den Joghurt in eine weitere Schüssel geben, die Schale der anderen Limette hineinreiben und ebenfalls mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Avocado längs um den Stein herum halbieren, den Stein entfernen, das Fruchtfleisch im Ganzen mit einem Löffel aus der Schale holen, in 1 cm dicke Scheiben schneiden und mit Limettensaft beträufeln, damit sie nicht braun wird.

4. Nun für den Lachs den Ingwer und den Knoblauch in kleine Würfel schneiden und mit dem Honig und der Teriyakisoße vermischen. Den Lachs waschen, trockentupfen, gut salzen und etwas pfeffern. Das Sesamöl in einer Pfanne erhitzen und den Lachs von beiden Seiten kurz scharf anbraten. Dann in eine Auflaufform geben, mit der Soße übergießen und für 10 min in den Ofen schieben.

5. Inzwischen können schon die Süßkartoffeln angerichtet werden. Dafür die Kartoffelhälften mit der Schnittseite nach oben auf einen Teller legen, mit dem Käse bestreuen und gut mit dem Fruchtfleisch der Kartoffel in der Schale verquetschen. Dann die Tomatensalsa darüber geben, mit den Avocadoscheiben belegen und mit einem großen Klecks von dem Joghurt toppen.

6. Nun kann der Lachs aus dem Ofen direkt zu der Kartoffel auf den Teller. Schön mit Soße begießen und genießen.

Mehr Rezepte auch unter: https://hauptstadtkueche.blogspot.com dpa

Mehr zum Thema

Alzheimer und Demenz: Testen Sie Ihr Risiko!
Gesundheit

Alzheimer und Demenz: Testen Sie Ihr Risiko!

Unkonzentriert oder doch krank? Ein Gedächtnistest zeigt, ob bei Ihnen möglicherweise eine Vorstufe von Alzheimer vorliegt.
Alzheimer und Demenz: Testen Sie Ihr Risiko!

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.