Kochen nach Feierabend

Rezept für Rotkohlrouladen mit Hackfleisch

+
Zu den Rotkohlrouladen passen mit Orangensaft beträufelte Avocados und Schmand. Foto: Mareike Winter/biskuitwerkstatt.de/dpa-tmn

Wir sind ständig auf der Suche nach schnellen und leckeren Gerichten für die Feierabendküche. Es kann schon etwas raffiniert, muss aber nach der Arbeit auch realistisch zu schaffen sein. All diese Ansprüche erfüllen Rotkohlrouladen mit Hackfleisch.

Berlin (dpa/tmn) - Dieses Gericht ist inklusive Garzeit in weniger als einer Stunde fertig auf dem Tisch - ideal also, um es nach einem langen Arbeitstag selbst zuzubereiten.

Die Kombination von Rotkohl, Hack, Avocado und Schmand ist absolut köstlich und bringt Abwechslung in den wöchentlichen Essensplan. Und Reste lassen sich auch super mitnehmen und im Büro nochmal kurz erwärmen.

Kategorie: Hauptspeise

Zutaten für 6 Rouladen:

550 g gemischtes Hackfleisch,

8 getrocknete Tomaten in Öl,

1 rote Paprikaschote,

Salz,

Pfeffer,

2 Zwiebeln,

2 Knoblauchzehen,

400 g gehackte Tomaten aus der Dose,

6 Rotkohlblätter,

100 g geriebener Käse,

50 g geriebener Parmesan,

Öl zum Anbraten;

1 Avocado,

Saft einer halben Orange,

200 g Schmand;

Zubehör: eine Auflaufform

Zubereitung:

1. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

2. Die Rotkohlblätter mit gekochtem Wasser übergießen und etwa 10 Minuten einweichen lassen. Dann aus dem heißen Wasser nehmen und abkühlen lassen.

3. Die rote Paprikaschote entkernen, waschen und in kleine Würfel schneiden.

4. Die getrockneten Tomaten in feine Streifen schneiden. Paprika und getrocknete Tomaten in eine Pfanne geben und mit etwas Öl etwa 5 Minuten anschwitzen.

5. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Stücke schneiden oder hacken. Mit etwas Öl in einer zweiten Pfanne anbraten. Mit den Tomaten aus der Dose ablöschen. 100 ml Wasser dazugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen und rund 10 Minuten köcheln lassen.

6. In der Zwischenzeit das Hackfleisch mit Paprika und getrockneten Tomaten vermischen und kräftig würzen.

7. Das Hackfleisch auf die 6 Rotkohlblätter verteilen, etwas zusammenrollen und mit der Nahtseite nach unten in die Auflaufform setzen.

8. Mit der Tomatensoße übergießen und mit dem Käse bestreuen.

9. Im vorgeheizten Backofen 25 bis 30 Minuten backen.

10. Die Avocado halbieren, den Kern und die Schale entfernen und in Stücke schneiden. Mit dem Saft der Orange vermischen und stehen lassen.

11. Wenn die Rouladen fertig sind, auf Teller verteilen und mit der marinierten Avocado und dem Schmand toppen und servieren.

Mehr unter https://www.biskuitwerkstatt.de/

Biskuitwerkstatt

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polio-Impfquoten in Deutschland zu niedrig

In Deutschland haben inzwischen weniger Kinder einen Impfschutz gegen Kinderlähmung als die Weltgesundheitsorganisation empfiehlt. Dabei ist die Gefahr nicht gebannt. …
Polio-Impfquoten in Deutschland zu niedrig

Teuerste Therapie der Welt für Baby John: Nur Zwei-Millionen-Euro-Spritze kann ihn retten

John hat eine sehr seltene Erbkrankheit, die seine Muskeln verkümmern lässt. Ohne die richtige Behandlung stirbt er - doch das passende Medikament kostet Millionen.
Teuerste Therapie der Welt für Baby John: Nur Zwei-Millionen-Euro-Spritze kann ihn retten

Frau quält seit zwölf Jahren Schluckauf - schräges Phänomen beginnt in der Schwangerschaft

2008 war das Stichjahr: Seitdem hat eine Britin bis zu hundertmal am Tag Schluckauf. Mediziner vermuten eine schwere Komplikation während der Schwangerschaft.
Frau quält seit zwölf Jahren Schluckauf - schräges Phänomen beginnt in der Schwangerschaft

Baby kichert immerzu - dann stellen Ärzte eine Schock-Diagnose

Ihr Baby kicherte 17 Stunden am Tag. Doch was die Eltern zunächst freute, stellte sich bald als tragischer Irrtum heraus. Das Baby war nicht glücklich - sondern schwer …
Baby kichert immerzu - dann stellen Ärzte eine Schock-Diagnose

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.