Küchentipp

Salzen und Dünsten mildert die Schärfe von Radieschen

+
Radieschen passen zu vielen Gerichten. Gedünstet oder gesalzen verlieren sie ihre Schärfe. Foto: Holger Hollemann

Nicht alle mögen es scharf. Daher scheiden sich beim Geschmack von Radieschen oft die Geister. Jedoch lässt sich der roten Knolle etwas Schärfe nehmen. So gehts:

Bonn (dpa/tmn) - Die Schärfe von Radieschen lässt sich mit einer Prise Salz abmildern. Wer möchte, kann die Knollen auch kurz in Butter dünsten und sie als Beilage zu Fisch und Kartoffeln servieren - das Erhitzen macht das Gemüse ebenfalls weniger scharf, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

Kleinere Exemplare schmecken oft besser und sind seltener holzig. Vor dem Lagern sollten Verbraucher immer die Blätter mit einem Messer entfernen, damit weniger Feuchtigkeit verloren geht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bluttest erkennt Brustkrebs: Warum es plötzlich Kritik hagelt

Noch in diesem Jahr soll der neue Bluttest laut Heiscreen auf den Markt kommen. Er verspricht eine zuverlässige Brustkrebs-Erkennung. Doch nun hagelt es Kritik, der …
Bluttest erkennt Brustkrebs: Warum es plötzlich Kritik hagelt

Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 

Der Abnehm-Trend Intervallfasten verspricht: Pfunde verlieren ohne zu hungern - obwohl man nichts isst. Doch wie funktioniert es? Hier finden Sie die Anleitung.
Intervallfasten: So verlieren Sie in einer Woche bis zu fünf Kilo 

Nicht nur Händewaschen: Wer seinen Mund pflegt, beugt Grippe und Erkältung am besten vor

Zur Vorbeugung von Krankheiten ist es wichtig, die Hände zu waschen, heißt es immer. Warum auch die Mundhygiene eine große Rolle spielt, erfahren Sie hier.
Nicht nur Händewaschen: Wer seinen Mund pflegt, beugt Grippe und Erkältung am besten vor

Trinkwasser nicht lange stehen lassen

Wasser aus der Leitung ist viel billiger als gekauftes aus der Flasche. Endlos herumstehen lassen sollte man es jedoch nicht.
Trinkwasser nicht lange stehen lassen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.