Akute Gefahr

So schnell ist der Schmerz

Mit Tempo 110 rasen Schmerzinformationen durch den Körper.
1 von 10
Rasende Schmerzen: Mit Tempo 110 rasen Schmerzinformationen durch den Körper. Schmerzsignale sind so schnell wie das schnellste Säugetier auf dem Land.
Gepard
2 von 10
Aufgrund seines Körperbaus ist der Gepard auf dem Land das schnellste Säugetier der Welt. Er erreicht im Lauf bis zu 110 Stundenkilometer, kann diese hohe Geschwindigkeit aber nur etwa 400 Meter durchhalten.
Niesen
3 von 10
Beim Niesen werden Geschwindigkeiten bis zu 180 Stundenkilometer gemessen.
Nilpferde
4 von 10
Nilpferde sind verdammt schnell. Die behäbig wirkenden "Hippos" können bis zu Tempo 50 schnell spurten.
Elefant
5 von 10
Elefanten sind mit einer Geschwindigkeit von 40 Stundenkilometern langsamer als ein Nilpferd.
Fußball
6 von 10
Mächtig Bumms: Ein Elfmeterball erreicht bis zu 120 km/h.
Usain Bolt
7 von 10
Der schnellste Mensch der Welt Usain Bolt lief bei seinem Weltrekordlauf von 9,58 Sekunden über 100 Meter eine Spitzengeschwindigkeit von rund 44 km/h und erreichte damit nicht einmal das Tempo eines Nilpferds.
TGV
8 von 10
Mit bis zu 574,8 Stundenkilometer rauscht der TGV durch Frankreich. 

Akute Schmerzen sind ein wichtiges Warnzeichen des Körpers und signalisieren "Vorsicht, hier stimmt etwas nicht!". Zum Schutz rast das Signal mit einer Höchstgeschwindigkeit über Nervenfasern. 

Schmerzinformationen rasen mit Tempo 110 km/h durch den menschlichen Körper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben

Wer Kopfschmerzen hat, greift meist zu Aspirin. Doch Forscher haben jetzt eine weitere Anwendungsmöglichkeit: Der Wirkstoff soll auch gut fürs Herz sein.
Wussten Sie's? Diese Wirkung soll Aspirin auch noch haben

Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten

Herzpatienten müssen beim Sporttreiben meist sehr vorsichtig sein und dürfen das Organ nicht zu sehr belasten. Deshalb ist es wichtig, vor dem Start einen genauen Plan …
Bei Herzschwäche langsam mit Sport starten

Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen

Entzündliche Erkrankungen des Zahnfleischs sind schmerzhaft - und nicht ungefährlich. Denn Parodontitis steht offenbar in Zusammenhang mit Krebsleiden bei Frauen.
Studie: Parodontitis erhöht das Krebsrisiko von Frauen

Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Altersflecken sind in aller Regel harmlos. Dennoch sollten Sie zur Krebsvorsorge alle zwei Jahre von einem Hautarzt untersucht werden.
Altersflecken auf den Händen? Unbedingt zur Krebsvorsorge

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.