Einritzen und überbrühen

Schnittvorlage: Tomaten einfach häuten

1. Mit einem Messer die Tomate auf der Unterseite kreuzweise einritzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
1 von 7
1. Mit einem Messer die Tomate auf der Unterseite kreuzweise einritzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
2. Die Tomate in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
2 von 7
2. Die Tomate in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
3. Die Tomate mit einem Löffel in eine Schale mit Eiswasser geben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
3 von 7
3. Die Tomate mit einem Löffel in eine Schale mit Eiswasser geben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
4. Mit einem Messer die Schale zwischen Daumen und Zeigefinger klemmen und vorsichtig abziehen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
4 von 7
4. Mit einem Messer die Schale zwischen Daumen und Zeigefinger klemmen und vorsichtig abziehen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
5. Die Tomate vierteln. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
5 von 7
5. Die Tomate vierteln. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
6. Wer die Kerne entfernen will, gleitet mit dem Messer zwischen Fruchtfleisch und Kernmasse entlang - ähnlich wie bei einer Melone. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
6 von 7
6. Wer die Kerne entfernen will, gleitet mit dem Messer zwischen Fruchtfleisch und Kernmasse entlang - ähnlich wie bei einer Melone. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
7. Die entkernten Tomatenstücke in kleine Würfel schneiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
7 von 7
7. Die entkernten Tomatenstücke in kleine Würfel schneiden. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Die Haut muss ab: Wer Gerichte mit frischen Tomaten zubereiten will, muss diese meist häuten. Das ist eine aufwendige Angelegenheit. Wie es recht einfach geht, erklärt Koch Sascha Stemberg in einzelnen Schritten.

Velbert (dpa/tmn) - Für Soßen und Suppen müssen Tomaten gehäutet werden. Sascha Stemberg weiß, wie das am besten geht. Er ist Koch in Velbert bei Wuppertal und Mitglied der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung junger Spitzenköche.

1. Die Tomate vom Strunk befreien und auf ein Brett legen. Mit einem Messer die Tomate auf der Unterseite kreuzweise einritzen.

2. Die Tomate in eine Schüssel legen und mit kochendem Wasser übergießen. "Nicht länger als acht bis zwölf Sekunden", rät Stemberg.

3. Danach die Tomate mit einem Löffel in eine Schale mit Eiswasser legen. Das verhindert, dass die Tomaten schnell matschig werden oder die Farbe verlieren.

4. Mit einem Messer die Schale zwischen Daumen und Zeigefinger klemmen und vorsichtig abziehen.

5. Mit einem scharfen Messer die Tomate vierteln.

6. Stemberg plädiert dafür, die Kerne zu entfernen. Das verhindert, das Gerichte wässrig werden. Dafür das Messer zwischen Fruchtfleisch und Kernen entlanggleiten lassen - wie bei einer Melone.

7. Die entkernten Tomatenstücke in kleine Würfel schneiden, falls gewünscht.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche

Auf der Suche nach neue Geschmacksreizen ist die Nahrungsbranche erfindungsreich. Jetzt soll Krabbeltieren der Durchbruch in deutschen Küchen gelingen.
Insekten zum Probeessen auf Grüner Woche

Prokrastination & Co.: So werden Sie schlechte Angewohnheiten los

Mit zunehmendem Alter entwickeln und verinnerlichen wir Angewohnheiten, die uns eigentlich gar nicht gut tun. Doch Sie können sich davon befreien - so geht's.
Prokrastination & Co.: So werden Sie schlechte Angewohnheiten los

Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf

Zu einem deftigen englischen Frühstück gehören Baked Beans einfach dazu. Und sonst? In der Küche Südafrikas werden sie zum Beispiel häufig verwendet - kein "Chakalaka" …
Baked Beans peppen Gemüsesoßen auf

Unglaublich: Frau nahm mit dieser simplen Methode 32 Kilo ab

Fast 84 Kilogramm brachte eine junge Frau auf die Waage - dann wurde es ihr zu blöd. Mit einem einfachen Trick nahm sie rund 32 Kilogramm ab.
Unglaublich: Frau nahm mit dieser simplen Methode 32 Kilo ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.