Nase regelmäßig spülen

So erhalten Allergiker ihr Riechvermögen

+
Heuschnupfen beeinträchtigt bei Betroffenen oft den Geruchssinn. Helfen können in dem Fall regelmäßige Nasenspülungen. Foto: Bodo Marks

Wer Heuschnupfen hat, dem machen meist die gereizten Nasenschleimhäute besonders zu schaffen. Oft leidet dann auch der Geruchssinn. Ein Hals-Nasen-Ohrenarzt erklärt, was man dagegen tun kann.

Freiburg am Breisgau (dpa/tmn) - Es kribbelt, es juckt, die Nase läuft - Allergiker kennen diese Symptome. In der Heuschnupfen-Saison sind die Schleimhäute in der Nase ständig gereizt.

"In solchen Fällen ist es sinnvoll, die Nase regelmäßig mit einer isotonen Salzlösung zu spülen", erklärt Michael Deeg vom Deutschen Berufsverband der Hals-Nasen-Ohrenärzte. "Dadurch werden die Schleimhäute von den Allergenen befreit und die Beschwerden gelindert." Sinnvoll ist die Spülung aber noch aus einem anderen Grund: Sie pflegt die Nasenschleimhaut. Chronische Entzündungen - wie bei Allergikern - könnten oft eine veränderte Schleimhaut aufweisen, erklärt Deeg. Eine Folge: Polypen können das Riechvermögen nachhaltig stören. "Die Moleküle können das Riechareal in der Nase einfach nicht mehr erreichen."

In diesem Fall können kortikosteroide Medikamente helfen, die sowohl als Spray als auch in besonderen Fällen in Tablettenform verabreicht werden können. Die Medikamente wirken entzündungshemmend. "Auch die Nasenpolypen können sich zurückbilden und das allgemeine Riechvermögen so wieder verbessert werden." Hilft das nicht, ist unter Umständen ein Eingriff nötig. Die Polypen werden dann operativ entfernt.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das ist mit ihr passiert

Fast sechs Wochen ohne jeglichen Zucker, wie wirkt sich das auf den Körper aus? Eine Frau wagte den Selbstversuch - und kämpfte danach mit negativen Folgen.
Frau ernährt sich 40 Tage ohne Zucker - das ist mit ihr passiert

Schlafen Sie gern auf der rechten Seite? Das sollten Sie besser nicht tun

Drehen Sie sich zum Schlafen gerne auf die rechte Seite? Für ihre Gesundheit ist das eine bedenkliche Angewohnheit. Eine Studie enthüllt die Gründe.
Schlafen Sie gern auf der rechten Seite? Das sollten Sie besser nicht tun

Frau macht jeden Tag Nasendusche - das kostete sie jetzt das Leben

Eine Nasenspülung befeuchtet die Schleimhäute - eine Wohltat bei Schnupfen. Doch ein Fall aus den USA zeigt: Falsch angewendet, drohen lebensgefährliche Folgen.
Frau macht jeden Tag Nasendusche - das kostete sie jetzt das Leben

Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, verstört die Ärzte

Die 28-jährige Keely Favell aus Wales und ihre Ärzte dachten zuerst an eine Schwangerschaft - doch was wirklich in ihrem Bauch wuchs, war etwas ganz anderes.  
Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, verstört die Ärzte

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.