Anleitung

So werden Maronen im Backofen zubereitet

Schritt 1: Maronen mit einem Messer kreuzweise einritzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
1 von 6
Schritt 1: Maronen mit einem Messer kreuzweise einritzen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 2: Die eingeritzten Kastanien etwa eine halbe Stunde in Wasser einlegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
2 von 6
Schritt 2: Die eingeritzten Kastanien etwa eine halbe Stunde in Wasser einlegen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 3: Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
3 von 6
Schritt 3: Backofen auf 200 Grad Celsius Ober- und Unterhitze vorheizen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 4: Das Blech in den Ofen schieben. Besonders saftig werden die Maronen, wenn man eine Schale mit Wasser daneben stellt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
4 von 6
Schritt 4: Das Blech in den Ofen schieben. Besonders saftig werden die Maronen, wenn man eine Schale mit Wasser daneben stellt. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 5: Während der Ofen vorheizt, die Kastanien abtrocknen und mit dem Schnitt nach oben aufs Backblech legen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
5 von 6
Schritt 5: Während der Ofen vorheizt, die Kastanien abtrocknen und mit dem Schnitt nach oben aufs Backblech legen. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
Schritt 6: Nach 15 bis 20 Minuten sind die Kastanien fertig. Die eingekerbte Schale wölbt sich dann leicht nach oben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn
6 von 6
Schritt 6: Nach 15 bis 20 Minuten sind die Kastanien fertig. Die eingekerbte Schale wölbt sich dann leicht nach oben. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn

Auf Weihnachtsmärkten dürfen heiße Maronen nicht fehlen. Allerdings lassen sie sich auch schnell und einfach zu Hause zubereiten. Ein Koch erklärt, worauf es dabei ankommt.

Velbert (dpa/tmn) - Der Duft von heißen Maronen erinnert an Weihnachtsmärkte und warme Finger. Mit ihrem nussig-süßlichen Geschmack finden die Esskastanien in der Küche vielseitige Verwendung: Als Garnierung auf einer Kürbis-Suppe, als raffinierte Komponente zum Entenbraten oder etwa als Maronenmus.

Ihre Zubereitung ist relativ einfach, wenn man ein paar Tipps beachtet. Sascha Stemberg ist Koch in Velbert bei Wuppertal und Mitglied der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung junger Spitzenköche. Er erklärt Schritt für Schritt, wie die Maronen im Backofen gelingen:

1. Die Maronen mit einem spitzen Messer auf der gewölbten Seite vorsichtig kreuzweise einritzen. "Das ist wichtig, damit die Kastanien später im Backofen nicht platzen", sagt Stemberg.

2. Dann die eingeritzten Kastanien etwa eine halbe Stunde in Wasser einlegen. So lassen sie sich später leichter schälen.

3. Den Backofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Dann die Kastanien abtrocknen und mit dem Schnitt nach oben auf ein Backblech legen. Darunter kommt Backpapier.

4. Das Blech in den Ofen schieben. "Wer die Maronen besonders saftig haben will, kann zusätzlich eine kleine feuerfeste Schale mit Wasser in den Ofen stellen", empfiehlt Stemberg.

5. Bei 200 Grad kann man die Maronen je nach Größe etwa 15 bis 20 Minuten im Ofen garen. "Fertig sind die Kastanien, wenn sich die Schale an den eingekerbten Stellen deutlich aufstellt", erklärt Stemberg.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Muskeln schneller aufbauen mit diesem simplen Trick vom Personal-Trainer

Wer mehr Muskeln haben möchte, muss regelmäßig zum Krafttraining. Ein Berliner Personal-Trainer verrät, welcher Fehler beim Hantel-Training den Erfolg ausbleiben lässt.
Muskeln schneller aufbauen mit diesem simplen Trick vom Personal-Trainer

Nach Spinnenbiss isst Veganerin nur noch Fleisch - warum sie auf die neue Diät schwört

Eine US-Amerikanerin ernährte sich vegan, bis sie von einer Spinne mit fleischfressenden Bakterien infiziert wird. Eine OP rettete ihr das Leben - doch sie musste ihre …
Nach Spinnenbiss isst Veganerin nur noch Fleisch - warum sie auf die neue Diät schwört

Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt ganze 26 Kilo

Die 28-jährige Keely Favell aus Wales und ihre Ärzte dachten zuerst an eine Schwangerschaft - doch was wirklich in ihrem Bauch wuchs, war etwas ganz anderes.  
Zwei Jahre schwanger? Was im Bauch dieser Frau wächst, wiegt ganze 26 Kilo

Superkeime wie MRSA: Tote in Europa, weil Gegenmittel fehlen - so schützen Sie sich

Neue Zahlen beweisen: Multiresistente Keime werden immer gefährlicher und führen zu jährlich 33.000 Todesfällen in Europa - an diesem Ort sind sie am gefährlichsten.
Superkeime wie MRSA: Tote in Europa, weil Gegenmittel fehlen - so schützen Sie sich

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.