Nicht mehr als ein Teelöffel

Sparsam salzen schont den Blutdruck

+
Salz ist wichtig für den Körper - mehr als ein Teelöffel am Tag sollte es aber nicht sein. Foto: Robert Günther/dpa-tmn

Speisesalz ist lebenswichtig – allerdings in der richtigen Dosierung. Denn zu viel Salz kann Herz und Kreislauf schaden.

München (dpa/tmn) – Pro Tag etwa einen Teelöffel - mehr Salz sollten Erwachsene nicht zu sich nehmen. Das empfiehlt die Verbraucherzentrale Bayern. Dies entspricht maximal sechs Gramm. Die Weltgesundheitsorganisation spricht sich sogar für nur fünf Gramm pro Tag aus.

Denn zu viel Salz kann zu Bluthochdruck führen. In Maßen genossen sind das enthaltene Natrium und Chlorid dagegen wichtig für den Flüssigkeitshaushalt, das Nervensystem und die Blutdruckregulierung.

Aber Achtung: In vielen Fertiggerichten, Wurst, Käse und Brot steckt bereits Salz, das in die fünf oder sechs Gramm einberechnet werden muss. Am besten also das Essen frisch zubereiten und sparsam mit dem Salzstreuer umgehen. Zum Würzen eignen sich auch frische Kräuter.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zeckenbiss: Darum sollten Sie sofort zum Arzt, wenn Sie diese Rötung haben

Wer im Sommer unterwegs ist, riskiert einen Zeckenbiss. Nicht jeder bedeutet eine Borreliose-Infektion. Betroffene sollten bei dieser Rötung einen Arzt aufsuchen.
Zeckenbiss: Darum sollten Sie sofort zum Arzt, wenn Sie diese Rötung haben

MS-Symptome rechtzeitig erkennen: Diese Frühwarnzeichen sollten Sie nicht ignorieren

Multiple Sklerose ist eine Nervenkrankheit, die sich meist bereits im frühen Erwachsenenalter zeigt. Folgende erste Anzeichen sollten Sie zum Arzt führen.
MS-Symptome rechtzeitig erkennen: Diese Frühwarnzeichen sollten Sie nicht ignorieren

Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett

Der Sommer naht, viele sagen deshalb ihrem Hüftspeck den Kampf an. Ein neuer, gesunder Drink mit Apfelessig verspricht schnelles Abnehmen. Was kann das Trend-Getränk?
Neuer Abnehm-Trend aus Amerika: So effektiv ist "Switchel" gegen Bauchfett

Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - es ist nicht Sport und Ernährung

Wer mehr Kalorien isst, als benötigt, nimmt zu. Dieser Grundsatz wird von Forschern angezweifelt. Sie machen etwas anderes für das Körpergewicht verantwortlich.
Überraschend: Was unser Körpergewicht wirklich bestimmt - es ist nicht Sport und Ernährung

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.