X-Beinstellung vermeiden

Spezielle Übungen beugen Kreuzbandriss vor

+
Für Knieverletzungen sind vor allem Fußballer, Handballer oder auch Skifahrer anfällig. Sie sollten mit Präventions-Übungen vorbeugen. Foto: Silvia Marks/dpa-tmn

Wer beim Sport häufig Dreh- und Stoppbewegungen ausführt, belastet damit seine Knie. Besonders häufig kommt es dabei zu einer Kreuzbandverletzung. Doch Sportler können sich mit einigen Übungen davor schützen.

Berlin (dpa/tmn) - Eine Kreuzbandverletzung zieht häufig eine OP mit Reha und monatelanger Trainingspause nach sich. Sportler können ihr Risiko für eine Verletzung aber selbst deutlich reduzieren, erklären die Experten der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Unfallchirurgie (DGOU).

Die Verletzungen des vorderen Kreuzbands entstehen demnach meist, wenn man etwa im Fußball oder Handball springt, sich abrupt dreht oder stoppt und dabei die Knie nach innen dreht, während der Körperschwerpunkt hinter den Knien liegt. Verliert der Sportler in dieser X-Beinstellung die Kontrolle, sei eine vordere Kreuzbandverletzung vorprogrammiert. Vorbeugen lässt sich mit speziellen Lauf-, Balance-, Sprung- und Kraftübungen zur Stabilisation der umliegenden Muskeln.

Die Experten empfehlen, solche Übungen zwei bis drei Mal pro Woche ins Aufwärmprogramm einzubauen. Entsprechende Trainingspläne finden Interessierte auf den Internetseiten der Deutschen Kniegesellschaft - einer Sektion der DGOU - oder beim Weltfußballverband. Da Frauen sehr viel öfter von Verletzungen des vorderen Kreuzbands betroffen sind, profitieren sie den Orthopäden zufolge noch mehr von den Übungen als Männer.

Ob jemand zur X-Beinstellung neigt, lässt sich leicht testen: Man springt von einem Kasten, landet und springt dann noch einmal in die Höhe. Neigen sich die Knie bei der folgenden Landung nach innen, liegt eine X-Beinstellung vor - und ein entsprechend höheres Risiko für eine Verletzung.

Stop-X-Programm der Deutschen Kniegesellschaft

11+-Manual der FIFA zur Verletzungsprävention

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mann dreht wegen Schlaf-Experiment durch - weil er nur vier Stunden am Stück schläft

Wer polyphasisch schläft, schlummert keine sieben bis acht Stunden am Stück, sondern teilt seinen Schlaf auf. Der Selbstversuch eines US-Amerikaners geht jetzt viral.
Mann dreht wegen Schlaf-Experiment durch - weil er nur vier Stunden am Stück schläft

Wie gefährlich ist es, wenn ich kurz vorm Einschlafen zucke?

Viele kennen es: Kurz bevor Sie ins Schlummerland abdriften, zuckt das Bein nochmal kurz. Und schon sind Sie wieder wach – doch ist das gefährlich?
Wie gefährlich ist es, wenn ich kurz vorm Einschlafen zucke?

Deos bei Stiftung Warentest: Diese Testsieger überraschen mit günstigen Preisen

Sie schützen vor Geruch und Achselschweiß und (fast) jeder hat eines im Bad: Deos oder Antitranspirantien. Stiftung Warentest sind zwei Produkte besonders aufgefallen.
Deos bei Stiftung Warentest: Diese Testsieger überraschen mit günstigen Preisen

"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft

Kleine dunkle Pünktchen nach der Rasur an den Beinen - ein Phänomen, mit dem viele Frauen kämpfen. Liegt es an den Klingen? Oder an häufiger Rasur? Wir geben Antworten.
"Erdbeer-Beine" nach der Rasur: Hautärztin verrät, was gegen die Punkte an den Beinen wirklich hilft

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.