Einfach gemacht für Hobbyköche

Tutorial: Lachs richtig häuten

Schritt 1: Den Lachs mit der Haut nach unten legen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
1 von 5
Schritt 1: Den Lachs mit der Haut nach unten legen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 2: Zum Häuten nimmt am besten ein Filettiermesser. Mit dem Finger sucht man einen Anfang und hält die Haut gestrafft mit einer Hand fest. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
2 von 5
Schritt 2: Zum Häuten nimmt am besten ein Filettiermesser. Mit dem Finger sucht man einen Anfang und hält die Haut gestrafft mit einer Hand fest. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 3: Vom Körper weg trennt man das Fleisch nun von der Haut. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
3 von 5
Schritt 3: Vom Körper weg trennt man das Fleisch nun von der Haut. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Schritt 4: Der fertig gelöste Lachs. Die Haut kann man dann entsorgen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
4 von 5
Schritt 4: Der fertig gelöste Lachs. Die Haut kann man dann entsorgen. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
Hervé Clausier ist Chef der Fischabteilung in den Galeries Lafayette. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn
5 von 5
Hervé Clausier ist Chef der Fischabteilung in den Galeries Lafayette. Foto: Karolin Krämer/dpa-tmn

Nach dem Einkauf kommt der Schreck: Die eben erworbenen Lachsfilets haben noch Haut und Schuppen. Kein Problem für Chefkoch Hervé Clausier. Er zeigt Hobbyköchen Schritt für Schritt, wie sie den Fisch häuten.

Berlin (dpa/tmn) - Wer Lachs dünsten oder pochieren möchte, muss ihn von seiner Haut befreien. Wichtigstes Instrument dabei ist ein Messer mit einer biegsamen Klinge. So kann man eng an der Haut entlang schneiden, erklärt Hervé Clausier, Chef der Fischabteilung in den Galeries Lafayette in Berlin.

Er persönlich lässt die Haut zum Grillen und Braten allerdings dran: "So verbrennt die Fischseite nicht." Wer sie aus Geschmacksgründen oder wegen einer anderen Zubereitung nicht dranlassen möchte, kann sie folgendermaßen entfernen:

1. Das Lachsfilet mit der Haut nach unten auf ein Brett legen. Zum Häuten braucht es ein Filettiermesser mit einer biegsamen Klinge.

2. Mit dem Finger einen Anfang finden und die Haut straff ziehen.

3. Eine Hand hält die Fischhaut, die andere führt das Messer zwischen Fisch und Haut in einem Schwung entlang - am besten vom Körper weg. Die Kunst ist hierbei, nicht zu viel vom Lachs wegzuschneiden.

4. Das von der Haut gelöste Fischfilet auf einen Teller legen, die Haut entsorgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch

Als ein Junge mit starken Schmerzen ins Krankenhaus kommt, stehen die Ärzte vor einem Rätsel. Etwas Ungewöhnliches hat sich in seinem rechten Auge eingenistet.
Junge hat gefährlichen Wurm im Auge - es endet tragisch

Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet

Bier macht schlau, glücklich – und ist leider mit vielen Schadstoffen belastet. Das hat eine Untersuchung ergeben. Doch ist das lebensbedrohlich?
Schock: 18 von 22 Bierproben mit gefährlichen Pestiziden belastet

Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären

Im Alter werden die Augen schwächer, das ist vielen klar. Hinnehmen muss man es allerdings nicht. Im Gegenteil: Sieht jemand zum Beispiel Dinge verzerrt, kann dahinter …
Probleme beim Lesen der Armbanduhr: Augenkrankheit abklären

Endivien halten sich mehrere Tage im Kühlschrank

Das Zichoriengewächs Endivie ist derzeit sehr beliebt. Denn es schmeckt weniger bitter als früher. Das Gemüse hält sich gut im Kühlschrank - wenn es richtig eingewickelt …
Endivien halten sich mehrere Tage im Kühlschrank

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.