Bürsten statt waschen

Tutorial: So putzt man Champignons

Schritt 1: Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
1 von 6
Schritt 1: Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 2: Besonders fein wird der Geschmack, wenn man die Haut des Champignons rundherum abzieht. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
2 von 6
Schritt 2: Besonders fein wird der Geschmack, wenn man die Haut des Champignons rundherum abzieht. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 3: Den Stiel so weit abschneiden, bis er mit dem Champignonkopf abschließt. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
3 von 6
Schritt 3: Den Stiel so weit abschneiden, bis er mit dem Champignonkopf abschließt. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 4: Mit einem sauberen Pinsel den Champignon abbürsten, um auch noch den letzten Dreck zu entfernen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
4 von 6
Schritt 4: Mit einem sauberen Pinsel den Champignon abbürsten, um auch noch den letzten Dreck zu entfernen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 5: Den Champignon in etwa ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
5 von 6
Schritt 5: Den Champignon in etwa ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
Schritt 6: Wer den Pilz besonders gleichmäßig klein schneiden möchte, kann ihn auch mit einem scharfen Eierschneider zerteilen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn
6 von 6
Schritt 6: Wer den Pilz besonders gleichmäßig klein schneiden möchte, kann ihn auch mit einem scharfen Eierschneider zerteilen. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Champignons sind Allrounder: Sie schmecken im Risotto genauso wie auf der Pizza, im Salat oder im Eintopf. Doch das Thema Putzen wirft Fragen auf. Deshalb zeigt Spitzenkoch Jens Dannenfeld, wie es richtig geht.

Uelzen (dpa/tmn) - Champignons waschen oder abbürsten? Und wie viel vom Stiel wegschneiden? Jens Dannenfeld ist Koch in Uelzen. Er ist Mitglied der Jeunes Restaurateurs, einer Vereinigung junger Spitzenköche, und erklärt Schritt für Schritt, wie man Champignons am besten putzt:

1. Die einzelnen Champignons auf Küchenkrepp ausbreiten.

2. Für den feinen Geschmack zieht Dannenfeld die Haut des Pilzes rundherum mit einem scharfen kleinen Küchenmesser ab. So kann der Champignon auch Marinaden besser aufsaugen, etwa im Salat.

3. Den Stiel so weit abschneiden, bis er mit dem Champignonkopf abschließt.

4. Mit einem sauberen Pinsel den Champignon abbürsten, um noch den letzten Dreck zu entfernen. Auf keinen Fall sollte man die Pilze waschen, da sie sich sonst mit Wasser vollsaugen und ihren Geschmack verlieren.

5. Den Champignon weiterverarbeiten und zum Beispiel in ein Zentimeter dünne Scheiben schneiden.

6. Wer Zeit sparen will, kann den Pilz auch mit einem Eierschneider zerteilen. Einziges Manko: Oft sind diese Geräte nicht scharf genug. Dannenfeld empfiehlt als Alternative einen Trüffelhobel.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Gefährliche Krankheiten: Deuten Sie diese Anzeichen auf Ihren Nägeln richtig

Brüchige Nägel, Querrillen oder blauschwarze Flecken: Auch Fingernägel können Aufschluss über unser Befinden geben. Auf welche Warnzeichen Sie achten sollten, hier.
Gefährliche Krankheiten: Deuten Sie diese Anzeichen auf Ihren Nägeln richtig

Häufiges Einschlafen der Hand ist Fall für den Arzt

Wer regelmäßig mit einer eingeschlafenen Hand aufwacht, sollte seinen Arzt darauf ansprechen. Ursache könnte das Karpaltunnelsyndrom sein. Um eine Operation zu …
Häufiges Einschlafen der Hand ist Fall für den Arzt

Welche Aromen ins Chutney müssen

Chutneys lassen sich auch in der heimischen Küche einfach zubereiten. Süße Früchte und kräftige Gewürze kommen dabei zum Einsatz und sorgen für einen einzigartiges …
Welche Aromen ins Chutney müssen

Frau hat ihre Rosazea besiegt - dank dieses Getränks, das Wunder bewirken soll

Kirsten Campbell kämpfte jahrelang verzweifelt gegen die fiesen Rötungen im Gesicht. Nichts schien zu helfen - bis sie über etwas stolperte, das so simpel wie effektiv …
Frau hat ihre Rosazea besiegt - dank dieses Getränks, das Wunder bewirken soll

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.