Herausforderung

Über mehrere Tage: Körper an Training bei Hitze gewöhnen

Über mehrere Tage: Körper an Training bei Hitze gewöhnen
+
Bei Hitze darf die Laufrunde ruhig etwas langsamer absolviert werden.

Wer bei heißen Temperaturen trainiert, sollte nicht gleich ans Maximum gehen. Stattdessen gilt: Langsam vortasten.

Saarbrücken – Hitze macht uns schon zu schaffen, wenn wir nichts tun. Sport ist bei hohen Temperaturen entsprechend besonders herausfordernd für den Körper. Umso wichtiger ist es, ihn daran zu gewöhnen und das Pensum Stück für Stück zu erhöhen.

Eine Akklimatisation des Organismus an die Belastung bei Hitze über mehrere Tage ist sinnvoll, erklärt Trainingsexpertin Katrin Bohr von der Deutschen Hochschule für Prävention und Gesundheitsmanagement.

Doch auch wenn der Körper an den Sport bei Hitze gewöhnt ist: Die heißesten Phasen zur Mittagszeit und am Nachmittag sollte man meiden. Wer es einrichten kann, ist lieber in den frühen Morgen- und späten Abendstunden aktiv, rät Bohr.

Die Kleidung sollte atmungsaktiv sein. Weil bei Hitze mehr Schweiß fließt, ist es außerdem wichtig, schon vor dem Training ausreichend zu trinken, um den Flüssigkeitsspeicher aufzufüllen. dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Viel trinken schützt vor zweitem Nierenstein
Gesundheit

Viel trinken schützt vor zweitem Nierenstein

Nierensteine sind eine schmerzhafte und unangenehme Krankheit. Für Betroffene steigt auch nach einer erfolgreichen Behandlung die Gefahr eines zweiten Steins. Experten …
Viel trinken schützt vor zweitem Nierenstein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.