Rot, blau oder braun

Vorsicht: Die Farbe der Ohren spricht Bände über Ihre Gesundheit

Rot, blau, braun: Ohren können viel mehr als nur Hören. Wenn es seine Farbe verändert, dann kann es bedeuten, dass etwas gesundheitlich nicht stimmt.

Krankheiten können sich auf unterschiedliche Weise ausdrücken - oft finden Veränderungen an den Organen, auf der Haut oder aber auch am Ohr statt. Wenn sich die Farbe Ihres Ohres ungewöhnlich verändert, sollten Sie am besten schnell handeln. Viele kennen es bereits, wenn die Ohren rot werden - aus Scham, Aufregung oder auch weil man zu lange in der Sonne war.

Was tun, wenn sich die Ohren seltsam verfärben?

Aber warum wechseln unsere Horcher überhaupt die Farbe? Das liegt daran, dass diese normalerweise stark durchblutet sind. Der Grund dafür: Es befinden sich hier Blutgefäße direkt unter der Haut. Daher sieht man auch schneller, wenn sich das Blut verändert.

Sehen Sie oben in der Fotostrecke, was die einzelnen Farben zu bedeuten haben.

jp

"Segelohren": Kann eine Operation helfen?

Als abstehend gelten Ohren, wenn der Abstand zwischen Ohrmuschel und Kopf mehr als zwei Zentimeter beträgt. Foto: Ingo Wagner
Als abstehend gelten Ohren, wenn der Abstand zwischen Ohrmuschel und Kopf mehr als zwei Zentimeter beträgt.  © Ingo Wagner
Abstehende Ohren gehören zu den häufigsten Ohrenfehlbildungen. Das korrigieren zu lassen, ist nicht ohne Risiken. Foto: Ingo Wagner
Abstehende Ohren gehören zu den häufigsten Ohrenfehlbildungen. Das korrigieren zu lassen, ist nicht ohne Risiken.  © Ingo Wagner
Bei Kindern werden die Ohren unter Vollnarkose angelegt. Danach müssen sie einige Zeit im Krankenhaus bleiben. Foto: Ingo Wagner
Bei Kindern werden die Ohren unter Vollnarkose angelegt. Danach müssen sie einige Zeit im Krankenhaus bleiben.  © Ingo Wagner
Ein Eingriff, bei dem die Ohren angelegt werden, sollte am besten zwischen dem fünften und zehnten Lebensjahr erfolgen. Foto: Ingo Wagner
Ein Eingriff, bei dem die Ohren angelegt werden, sollte am besten zwischen dem fünften und zehnten Lebensjahr erfolgen.  © Ingo Wagner
Nach der OP fixiert Prof. Andreas Naumann den Knorpel und vernäht die Hautstelle. Foto: Ingo Wagner
Nach der OP fixiert Prof. Andreas Naumann den Knorpel und vernäht die Hautstelle.  © Ingo Wagner
Manche Kinder werden wegen ihrer Segelohren geärgert. Das kann man chirurgisch korrigieren lassen. Foto: Ingo Wagner
Manche Kinder werden wegen ihrer Segelohren geärgert. Das kann man chirurgisch korrigieren lassen.  © Ingo Wagner
Vor und nach der OP misst Prof. Andreas Naumann vom Klinikum Bremen-Mitte den Abstand vom Kopf zum Ohr. Foto: Ingo Wagner
Vor und nach der OP misst Prof. Andreas Naumann vom Klinikum Bremen-Mitte den Abstand vom Kopf zum Ohr.  © Ingo Wagner
Prof. Andreas Naumann ist Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Bremen-Mitte. Foto: Ingo Wagner
Prof. Andreas Naumann ist Direktor der Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde in Bremen-Mitte.  © Ingo Wagner
Ohr angelegt: Während der OP wird das Ohr des Patienten in die gewünschte Position gebracht. Foto: Ingo Wagner
Ohr angelegt: Während der OP wird das Ohr des Patienten in die gewünschte Position gebracht.  © Ingo Wagner

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grüner Spielzeug-Schleim: So giftig wie er aussieht, sagt Stiftung Warentest

Kinder lieben ihn, weil er so schön eklig durch die Finger glibbert. Was die Stiftung Warentest jetzt herausfindet, macht nicht nur Eltern rasend.
Grüner Spielzeug-Schleim: So giftig wie er aussieht, sagt Stiftung Warentest

Aus diesem verständlichen Grund lassen sich immer mehr Kollegen krankschreiben

Immer mehr Unternehmen bieten angeblich flache Hierarchien & top Arbeitsklima. Die moderne Arbeitswelt birgt aber auch Schattenseiten. Eine aktuelle Umfrage klärt auf.
Aus diesem verständlichen Grund lassen sich immer mehr Kollegen krankschreiben

Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut

Viel mehr als nur eine Gehörgangentzündung: Was Ärzte im Ohr dieses Mannes fanden, weil er an starken Schmerzen litt, ist eine Horrorvorstellung.
Mann leidet an schlimmen Ohrenschmerzen - was Ärzte im Ohr finden, macht Gänsehaut

Doppelt so viele Grippe-Patienten wie im Jahr zuvor: Grund genug für mehr Impfungen?

Extrem-Saison 2017/2018: Krankenkasse registrierte rund 28.000 Influenza-Fälle. Wer sich impfen lassen will, sollte das jetzt tun.
Doppelt so viele Grippe-Patienten wie im Jahr zuvor: Grund genug für mehr Impfungen?

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.