Wichtige Nährstoffe

Warum Fisch oft auf den Speiseplan sollte

+
Innen muss der gebratene Fisch noch schön glänzen, sonst ist er übergart. Foto: Andrea Warnecke/dpa-tmn/Illustration

See-und Süßwasserfische gehören öfter auf den Tisch, denn sie liefern besonders hochwertiges Eiweiß und gesunde Fettsäuren. Seefische haben dabei noch einen weiteren Vorteil.

Darmstadt (dpa) - Fisch enthält für den menschlichen Körper wichtige Nährstoffe. Nach Angaben des Bundeszentrums für Ernährungsind im Fisch zum Beispiel leicht verdauliche Proteine, lebensnotwendige, sogenannte Omega-3-Fettsäuren, Vitamine und Mineralstoffe.

Einen hohen Gehalt an den Fettsäuren, die gut für Herz, Gehirn und Immunsystem seien, sind zum Beispiel in Lachs, Hering oder Forelle. Seefische würden zudem zu einem wesentlichen Teil zur Jodversorgung beitragen.

Bundeszentrum für Ernährung zu Fisch

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Killer-Bakterien: 66-Jähriger geht baden - 48 Stunden später wird ihm das zum Verhängnis

Der US-Amerikaner William Bennett genoss seinen Urlaub in Florida - inklusive ausgiebigen Strandtagen. Doch das Plantschen im Meer endete für den Familienvater tragisch.
Killer-Bakterien: 66-Jähriger geht baden - 48 Stunden später wird ihm das zum Verhängnis

Norddeutschland in Gefahr: Dieser gefährliche Virus breitet sich jetzt aus

Ungewöhnlich viele Virusinfektionen: In Hamburg und Schleswig-Holstein geht aktuell ein gefährlicher Virus um. Wer gefährdet ist und wie Sie sich schützen.
Norddeutschland in Gefahr: Dieser gefährliche Virus breitet sich jetzt aus

Autismus durch Impfungen? Studie klärt endlich, was die Entwicklungsstörung auslöst

Aktuelle Veröffentlichungen wollen nun anhand von Studien mit rund zwei Millionen Kindern den Auslöser von Autismus erforscht haben.
Autismus durch Impfungen? Studie klärt endlich, was die Entwicklungsstörung auslöst

Fleischfressende Ostseebakterien: Warum ein Bad tödlich enden kann und wie Sie sich schützen

Immer wieder kommt es zu Todesfällen durch vermeintlich harmloses Plantschen in der Ostsee. Verantwortlich sind Kleinstlebewesen. So erkennen Sie eine Infektion.
Fleischfressende Ostseebakterien: Warum ein Bad tödlich enden kann und wie Sie sich schützen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.