Rezept

Dieser Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing schmeckt auch an Heiligabend

+
Römersalat und Zuckerschoten verleihen diesem Kartoffelsalat eine ordentliche Portion Grün.

Kartoffelsalat schmeckt zu jeder Gelegenheit. Für das nötige Grün sorgen bei dieser Variante Zuckerschoten und Römersalat. Tipp: Wer mag, kann den Salat mit gehobeltem Parmesankäse bestreuen.

Kartoffelsalat hat eigentlich auf jedem Partybüfett seinen großen Auftritt und wenn er schmeckt, tauschen die begeisterten Gäste eifrig Rezepte aus. Dabei sind verschiedenste Varianten im Umlauf: Mit Essig und Öl, mit Mayonnaise oder eben mit Joghurt, wie im folgenden Rezept. Diese Version schmeckt frisch und leicht und passt damit eigentlich immer gut – aber besonders an Heiligabend.

Köstlich-frischer Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing

Portionen: 4 bis 6
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Durchziehen: mindestens 2 Stunden

Diese Zutaten brauchen Sie für den Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing

Zutaten für den Salat: 

  • 400 g kleine Kartoffeln
  • Salz
  • Pfeffer
  • 200 g Zuckerschoten
  • 4 Eier
  • 3 Lauchzwiebeln
  • 1 kleiner Kopf Römersalat
  • 1 bis 2 EL Sonnenblumenkerne
  • 200 g Sojasprossen

Zutaten für das Joghurt-Dressing:

  • 4 EL fettarmer Joghurt
  • 4 EL Weißweinessig
  • 2 TL Senf
  • 2 EL Olivenöl

Wie schmeckt's am besten?

So bereiten Sie den Kartoffelsalat mit Joghurt-Dressing zu

  1. Die Kartoffeln waschen und in kochendem Salzwasser etwa 20 Minuten garen.
  2. Kartoffeln etwas abkühlen lassen, pellen (mit diesem Pellkartoffel-Trick geht es blitzschnell) und je nach Größe halbieren oder vierteln.
  3. Die Zuckerschoten in Rauten schneiden.
  4. Die Eier 10 Minuten kochen, abschrecken, schälen und achteln.
  5. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden.
  6. Römersalat putzen, waschen und in Streifen schneiden.
  7. Sonnenblumenkerne in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  8. Alles in eine große Schüssel geben.
  9. Für das Dressing Joghurt, Essig und Senf glatt verrühren.
  10. Das Öl unterschlagen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  11. Das Dressing mit dem Salat vermischen und das Ganze mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.
  12. Nochmals mit Salz, Pfeffer, Essig, Senf und Öl abschmecken.
  13. Die Sojasprossen erst vor dem Servieren waschen und über den Salat streuen.

Wer mag, kann noch gebratene Hähnchenbrust kleingeschnitten zum Salat geben.

dpa

Weitere leckere Rezepte zum Nachkochen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

107.663 gemeldete Coronavirus-Infektionen in Deutschland beunruhigen die Bürger. Kann man sich wirklich durch Gegenstände anstecken? So minimieren Sie das Risiko.
Wie hoch ist das Risiko einer Coronavirus-Infektion durch Türklinken oder Geld?

Erste Hilfe leisten während der Coronavirus-Pandemie: Diese Regel sollten Sie kennen

Das Coronavirus ändert alles. Diesen Eindruck hat jeder. Doch das stimmt meist nur für die angenehmen Dinge im Alltag. Es gibt Notlagen, in denen Bürger nach wie vor …
Erste Hilfe leisten während der Coronavirus-Pandemie: Diese Regel sollten Sie kennen

Coronavirus-Symptome: Ärzte beobachten seltsames Anzeichen – und neuen Übertragungsweg

Bin auch ich infiziert? Viele fragen sich in diesen Tagen: Habe ich mich mit dem Coronavirus angesteckt? Hier finden Sie die Symptome der Lungenkrankheit.
Coronavirus-Symptome: Ärzte beobachten seltsames Anzeichen – und neuen Übertragungsweg

Medikamente gegen Covid-19: Uniklinik Erlangen meldet erfolgreiche Antikörper-Therapie

Weltweit forschen Mediziner an Medikamenten gegen die Lungenkrankheit Covid-19, die durch Coronaviren verursacht wird. Deutsche Ärzte behandeln Patienten jetzt mit …
Medikamente gegen Covid-19: Uniklinik Erlangen meldet erfolgreiche Antikörper-Therapie

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.