Kapsel, Pad, Filter

Welcher Kaffeetrinkertyp sind Sie?

+
Mit oder ohne Crema? Wer einen Kaffeemaschinenkauf plant, sollte zuerst klären, welche Vorlieben er beim Kaffegenuss hat. Foto: Christin Klose/dpa-tmn

Auf der Suche nach einer Kaffeemaschine stehen Kunden vor unzähligen Möglichkeiten: Filter, Pad oder ein Vollautomat? Wer seine Vorlieben kennt, ist gut beraten.

München (dpa/tmn) - Kaffeemaschinen gibt es in allen Varianten. Wer die passende finden möchte, sollte sich an seinen Trinkgewohnheiten orientieren, rät der Tüv Süd. Darauf kommt es an:

- Filterkaffeemaschine: Diese Maschine eignet sich für alle, die viel Kaffee trinken. Große Mengen lassen sich einfach und günstig herstellen. In Thermoskannen-Modellen hält der Kaffee lange warm.

- Padmaschine: Wer seinen Kaffee einfach und schnell genießen möchte, ist mit einer Padmaschine gut beraten. Die Geräte sind günstig und finden auch in einer kleinen Küche Platz. Mehr als zwei Tassen gleichzeitig schaffen sie jedoch nicht.

- Espresso- und Siebträgermaschinen: Diese Geräte sind besonders für Espressoliebhaber und Puristen geeignet. Denn die Maschinen erlauben es, die Zubereitung zu zelebrieren und punkten mit intensivem Geschmack. Die Zubereitung braucht aber ihre Zeit.

- Vollautomaten: Cappuccino oder ein Café au lait? Kaffee gibt's beim Vollautomaten auf Knopfdruck. Die Bohnen sind frisch gemahlen, das schmeckt man. Für große Haushalte sind die Automaten nicht immer praktisch, sie können meist nur eine oder zwei Tassen gleichzeitig zubereiten. Auch die Reinigung nimmt viel Zeit in Anspruch. Die Maschinen sind relativ teuer, und brauchen viel Platz in der Küche.

- Kapselmaschine: Wer nur ab und zu einen Kaffee trinken möchte, kann sich eine Kapselmaschine anschaffen. Die Kapseln aus Alu oder Plastik sind jedoch vergleichsweise teuer - und umweltschädlich.

- Alternativen zur Kaffeemaschine: Ganz einfach und dennoch lecker geht es mit einer French Press, mit simplen Kaffeefiltern oder einem Espressokocher. Der Kaffee hat laut Tüv Süd einen ausgeprägten Geschmack, die Zubereitung kann ein fast meditatives Erlebnis werden.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Spiegelei-Törtchen oder saftiger Karottenkuchen: Oster-Klassiker sind eigentlich Evergreens. Wer Lust auf Abwechslung hat, variiert einfach die Zutaten - so wird aus dem …
Hefezopf und Rüblikuchen: So wird Ostern richtig fluffig

Kontaktverbot wegen Coronavirus: Darf ich noch Grillen? Das ist in NRW erlaubt

Das Kontaktverbot soll die Ausbreitung des Coronavirus in NRW verhindern. Grillen im Park ist nicht mehr erlaubt. Es drohen hohe Strafen.
Kontaktverbot wegen Coronavirus: Darf ich noch Grillen? Das ist in NRW erlaubt

Coronavirus-Symptome: Ärzte entdecken neues Anzeichen einer Covid-19-Infektion

Bin auch ich infiziert? Viele fragen sich in diesen Tagen: Habe ich mich mit dem Coronavirus angesteckt? Hier finden Sie die Symptome der Lungenkrankheit.
Coronavirus-Symptome: Ärzte entdecken neues Anzeichen einer Covid-19-Infektion

Coronavirus: Raucher besondere Risikogruppe - unabhängig vom Alter stark gefährdet

Vor allem für Risikogruppen wie ältere Menschen soll eine Infektion mit Coronaviren gefährlich sein. Doch auch junge Menschen werden im Krankenhaus behandelt.
Coronavirus: Raucher besondere Risikogruppe - unabhängig vom Alter stark gefährdet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.