Exot aus Italien

Wilder Brokkoli schmeckt zu Pasta oder Fisch

+
Rank und schlank: So sieht wilder Brokkoli aus. Öffnen sich die kleinen Knospen, sehen die Köpfchen etwas gelb aus. Foto: Franziska Gabbert/dpa-tmn

Wer auf Wochenmärkten genau hinsieht, findet dort oft auch Gemüse, das es im Supermarkt kaum gibt: wilden Brokkoli etwa. Experten sagen: Probieren lohnt sich - trotz leicht bitterer Note.

München (dpa/tmn) - Haben Sie schon mal von wildem Brokkoli gehört? Den gibt es tatsächlich. Er ist schlanker, schärfer und schmeckt etwas mehr nach Kohl.

Während es herkömmlichen Brokkoli fast überall gibt, ist wilder oder italienischer Brokkoli meist nur auf Wochenmärkten oder im Feinkosthandel erhältlich. Die Suche kann sich für experimentierfreudige Esser aber lohnen, erklärt die Verbraucherzentrale Bayern.

Wilder Brokkoli hat von Oktober bis April Saison. Er wird auch Stängelkohl oder Stängelbrokkoli genannt. In seiner Heimat Apulien gilt Cime di Rape als Nationalgericht und wird gern zu Pasta gereicht - in Olivenöl mit Peperoni, Knoblauch und Sardellen gedünstet. Als Beilage zu Fisch oder Fleisch schmeckt er aber auch.

"Die Garzeiten sind allerdings etwas kürzer", sagt Ulrike Bickelmann von der Bundesanstalt für Landwirtschaft und Ernährung (BLE). Deshalb eigne er sich vor allem für Wok-Gerichte. Sind die Knospen bereits aufgegangen, schimmern die Köpfe leicht gelblich. Deshalb gelte: "Je grüner, um so frischer", so Bickelmann.

Im Vergleich zur heimischen Variante schmeckt er manchmal leicht bitter. Wer diese Note nicht mag, sollte das Gemüse vor der Verwendung kurz blanchieren. Gut abrunden lässt sich der typische Geschmack mit Chili oder Ingwer.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Akupunktur und Zungendiagnose: Wie wirkt Traditionelle Chinesische Medizin?

Als eine der ältesten Heilkünste der Welt, lindert die Traditionelle Chinesische Medizin bereits seit rund 2.000 Jahren Beschwerden jeglicher Art. Dieses Wirkprinzip …
Akupunktur und Zungendiagnose: Wie wirkt Traditionelle Chinesische Medizin?

Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln

Immer wieder werden die Auslöser von Krebs diskutiert. Aktuell warnen Forscher vor zwei Lebensmitteln, weil sie zu Darmkrebs führen könnten - doch fast jeder darf sie …
Krebsauslöser: Deutsches Krebs-Zentrum warnt vor zwei Lebensmitteln

Grippe 2019/2020 aktuell: Bereits über 58.000 bestätigte Fälle

Einen grippalen Infekt will sich niemand einfangen - und noch weniger die echte Grippe. In folgender Übersicht informieren wir über die aktuellen Grippe-Fälle …
Grippe 2019/2020 aktuell: Bereits über 58.000 bestätigte Fälle

Ernährt sich fast nur von Luft: US-Amerikanerin isst 97 Tage nicht - und lebt obskures Konzept

Der Mensch kommt ohne feste Nahrung nicht aus? Das sehen die Anhänger des Breatharianismus anders: Sie ernähren sich - wie US-Amerikanerin Audra Bear - hauptsächlich von …
Ernährt sich fast nur von Luft: US-Amerikanerin isst 97 Tage nicht - und lebt obskures Konzept

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.