Für Kuchen

Zum Einkochen nur halbreife Stachelbeeren verwenden

Zum Einkochen nur halbreife Stachelbeeren verwenden
+
Wenn sich Stachelbeeren leicht eindrücken lassen, ist der richtige Zeitpunkt sie zu ernten.

Ob grün, gelb oder rot - das macht bei Stachelbeeren im Geschmack keinen Unterschied. Nur zu reif sollten sie zum Einkochen nicht sein. Wer den Zeitpunkt verpasst, kann sie einfach frisch naschen.

Bonn - Wer Stachelbeeren einkochen möchte, um sie später als Kuchenbelag zu verwenden, sollte dazu halbreife Früchte verwenden. Das rät der Provinzialverband Rheinischer Obst- und Gemüsebauer (RLV).

Wenn sich die Beeren leicht eindrücken lassen, ist der richtige Zeitpunkt für die Ernte. Denn vollreife Stachelbeeren werden beim Einkochen ihre Form verlieren.

Stachelbeeren können allerdings mehr als nur Kuchenbelag. Reife Exemplare der Beeren eignen sich hervorragend als Snack für zwischendurch, für den Obstsalat oder das Müsli, für ein Kompott oder Konfitüre. Ob man grüne, gelbe oder rote Beeren frisch verzehrt, macht geschmacklich übrigens keinen Unterschied. Die Farbe ist lediglich ein optischer Unterschied. Reife Stachelbeeren schmecken in allen Farben gleich. dpa

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.