Schnuppertest machen

Karnevalskostüme können giftige Stoffe enthalten

+
Das neue Karnevals-Kostüm sollte man vor dem ersten Tragen waschen. Foto: Caroline Seidel

Bei Faschingskostümen zählt nur das Aussehen und die gelungene Verkleidung? Nicht ganz. In einigen Kostümen können Weichmacher und Schadstoffe enthalten sein. Wie sich Feiernde davor am besten schützen.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Vorsicht beim Verkleiden: Karnevalskostüme können giftige Stoffe enthalten. Vor dem Tragen gehören die Outfits daher möglichst in die Waschmaschine, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Wer Leggings und T-Shirt drunterzieht, schützt die Haut vor direktem Kontakt. Generell verrät schon der Geruch von Plastikschwertern, Kunststoffflügeln oder Klebetattoos die Weichmacher oder anderen Schadstoffe. Riechen Jecken beim Schnuppertest zu viel Chemie, sollten sie lieber auf Selbstgebasteltes zurückgreifen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Katja Krasavice hat nur eine Jacke an und sonst nichts - Follower sind teils „extrem angegeilt“

Katja Krasavice kann es nicht lassen. Auf Instagram hat die YouTuberin jetzt ein Foto gepostet, bei dem jeder Frostbeule richtig heiß wird. 
Katja Krasavice hat nur eine Jacke an und sonst nichts - Follower sind teils „extrem angegeilt“

„Scharfes Gestell“ - Mareile Höppner zeigt sich total verändert

Mareile Höppner postet gerne Foto auf ihrem Instagram-Account. Die Brisant-Moderatorin gibt sich privat ziemlich locker. Nun schießt sie selbst den Vogel ab.  
„Scharfes Gestell“ - Mareile Höppner zeigt sich total verändert

Lena Meyer-Landrut: Dessous-Blitzer in Uni-Hörsaal! Auftritt sorgt für Furore

Lena Meyer-Landrut ist für gewagte Outfits bekannt. Jetzt zeigt sie sich in Dessous, und das in einem Uni-Hörsaal.
Lena Meyer-Landrut: Dessous-Blitzer in Uni-Hörsaal! Auftritt sorgt für Furore

Google-Suche bietet völlig neue Funktion - die nicht nur Tierfreunde begeistern wird

Bei der Google-Suche gibt es ab sofort ein komplett neues Element. Die neue Funktion wird nicht nur Tierfreunde nicht so schnell loslassen. 
Google-Suche bietet völlig neue Funktion - die nicht nur Tierfreunde begeistern wird

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.