In die Schranken weisen

Auf sexuelle Belästigungen im Job sofort reagieren

+
Bei sexueller Belästigung am Arbeitsplatz sollten Betroffene umgehend reagieren und sich Hilfe suchen. Foto: Jens Kalaene

Ein dummer Spruch, eine anzügliche Geste oder sogar eine dreiste Berührung - sexuelle Belästigungen am Arbeitsplatz gibt es in verschiedener Form. Doch egal wie die Anmache erfolgt, Betroffene sollten sich immer sofort zur Wehr setzen.

Berlin (dpa/tmn) - Wer eine Situation im Job als übergriffig empfindet, sollte sofort reagieren, heißt es in der Zeitschrift "topeins - Das Magazin für Führungskräfte" (Ausgabe 06/2018) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV).

Dazu gehören drei Schritte: Zunächst sollten Betroffene aussprechen, was gerade passiert ist. Dann erklären, was das mit ihnen macht. Und schließlich sollten sie fordern, was das Gegenüber künftig tun oder lassen soll. "Die belästigende Person muss sofort begreifen, dass sie eine Grenze überschritten hat", erklärt Heike Schambortski, Präventionsexpertin der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) in der Zeitschrift.

Es sei zudem ratsam, sich seinem Vorgesetzten anzuvertrauen. Der könne der betroffenen Person den Rücken stärken, sich die Szene bezeugen lassen und dafür sorgen, dass die belästigende Person in die Schranken gewiesen wird. Außerdem ist die Führungskraft dafür verantwortlich, dass der Vorfall im Betrieb ordentlich aufgearbeitet wird. Etwa, indem sie die vorgefallene Situation in einem Gespräch detailliert erfasst, die beschuldigte Person anhört, über richtiges Verhalten aufklärt und daraus angemessene Maßnahmen ableitet.

Die Zeitschrift als PDF

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Diesen Grammatikfehler macht fast jeder am Ende einer E-Mail

In E-Mails scheinen leider viele Deutsche ihre Rechtschreibkenntnisse zu vergessen. Doch ein Grammatikfehler unterläuft selbst peniblen Germanisten pausenlos.
Diesen Grammatikfehler macht fast jeder am Ende einer E-Mail

Brückenteilzeit: Wer die befristete Teilzeit nehmen kann

Seit 1. Januar 2019 gilt das neue Gesetz zur Brückenteilzeit. Wer sie nehmen kann und was das für Arbeitnehmer genau bedeutet, erfahren Sie hier.
Brückenteilzeit: Wer die befristete Teilzeit nehmen kann

Wie lange kann ich mich eigentlich am Stück krankschreiben lassen?

Wer länger krank ist, muss sich vom Arzt krankschreiben lassen. Aber für wie lange am Stück kann ein Arzt die Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung ausstellen?
Wie lange kann ich mich eigentlich am Stück krankschreiben lassen?

Vorstellungsgespräch: Personalvermittler erhält unmoralisches Angebot - nicht zum ersten Mal

Schockiert zeigte sich ein Personaler von der Nachricht einer Frau im Vorfeld eines Vorstellungsgesprächs. Sie bot ihm gewisse Dienste an, sollte sie den Job bekommen.
Vorstellungsgespräch: Personalvermittler erhält unmoralisches Angebot - nicht zum ersten Mal

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.