Gehirnjogging

Becher-Rätsel fesselt das Internet - können Sie es lösen?

Manche Rätsel gehen ganz schnell, für andere braucht man etwas länger. Zu Letzterem gehört auch diese Knobelei, die auf YouTube schon tausende Menschen rätseln ließ.

Brauchen Sie gerade eine Pause vom Job? Dieses Rätsel bringt Sie sicherlich wieder auf die Spur, denn um auf die Lösung zu kommen, müssen Sie Ihre Gehirnzellen mächtig anstrengen. 

Das sogenannte "Becher-Rätsel" macht seit Jahren im Internet die Runde. Auf dem YouTube-Channel "Denksport" hat es bereits 20.000 Menschen ins Grübeln gebracht - schließlich braucht man für die richtige Lösung eine Weile. Oder schaffen Sie es schneller?

Das Rätsel

Vor Ihnen stehen zehn Becher. Neun davon sind mit jeweils zehn Metallkugeln gefüllt - jede davon wiegt zehn Gramm. Ein Becher enthält ebenfalls zehn Metallkugeln - allerdings sind diese jeweils nur neun Gramm schwer. Wie finden Sie heraus, in welchem Becher die neun-Gramm-Kugeln liegen, wenn Sie sämtliche Kugeln nur ein einziges Mal wiegen dürfen? Ihnen steht eine Digitalwaage mit großer Waagschale zur Verfügung.

Dieses Video zeigt die Fragestellung noch einmal ausführlich:

Die Lösung

Das Becher-Rätsel ist ganz schön verzwickt, aber durchaus lösbar: Um herauszufinden, in welchem Becher die leichteren Kugeln liegen, beschriften Sie die Becher zur besseren Übersicht mit den Zahlen eins bis zehn. Dann nehmen Sie aus Becher eins eine Kugel, aus Becher zwei zwei Kugeln, aus Becher drei drei Kugeln und so weiter. Am Ende liegen 55 Kugeln in der Waagschale.

Würden nun alle 55 Kugeln zehn Gramm wiegen, würde die Waage 550 Gramm anzeigen. Da ein Becher jedoch ausschließlich Neun-Gramm-Kugeln enthält, fällt das Ergebnis niedriger aus. In welchem Becher die leichteren Kugeln liegen, finden Sie heraus, in dem Sie das angezeigte Wiege-Ergebnis von 550 Gramm abziehen, also zum Beispiel 550 g - 546 g = 4 g. 

Da jede Neun-Gramm-Kugel zu einem Gewichtsverlust von einem Gramm führt (10 g - 9 g = 1 g), ergibt die Differenz gleichzeitig auch die Anzahl der Neun-Gramm-Kugeln - und somit die Nummer des Bechers (in diesem Beispiel stammen die Kugeln aus Becher vier).

Weitere Rätsel aus unserer Serie:

Dieses Ehe-Rätsel beantworten 80 Prozent falsch.

Wenn Sie dieses Zahlen-Rätsel lösen können, sind Sie ein kleines Genie.

McDonald's-Rätsel kursiert seit Monaten im Internet - können Sie es lösen?

Von Andrea Stettner

Zehn stressfreie Jobs, in denen Sie gut verdienen

Ganz relaxed arbeiten? US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, in welchen Berufen Sie viel verdienen und trotzdem wenig Stress haben. 
Ganz relaxed arbeiten? US-Wissenschaftler haben nun herausgefunden, in welchen Berufen Sie viel verdienen und trotzdem wenig Stress haben.  © pixabay
Art Director: Stress-Toleranz: 69,0 (von 100) - Verdienst: 97.850 Dollar
Art Director: Stress-Toleranz: 69,0 (von 100) - Verdienst: 97.850 Dollar © pixabay
Kieferorthopäde: Stress-Toleranz: 67,0  - Verdienst: 201.030 Dollar
Kieferorthopäde: Stress-Toleranz: 67,0  - Verdienst: 201.030 Dollar © pixabay
Computer- und Informationssystem-Manager: Stress-Toleranz: 64,3 - Verdienst: 136.280 Dollar
Computer- und Informationssystem-Manager: Stress-Toleranz: 64,3 - Verdienst: 136.280 Dollar © iStock / yacobchuk
Statistiker: Stress-Toleranz: 64,0 - Verdienst: 84.010 Dollar
Statistiker: Stress-Toleranz: 64,0 - Verdienst: 84.010 Dollar © pixabay
Ökonom: Stress-Toleranz: 63.3 - Verdienst: 105.290 Dollar
Ökonom: Stress-Toleranz: 63.3 - Verdienst: 105.290 Dollar © dpa
Jura-Professoren an Universitäten: Stress-Toleranz: 62.8 - Verdienst: 126.270 Dollar
Jura-Professoren an Universitäten: Stress-Toleranz: 62.8 - Verdienst: 126.270 Dollar © dpa
Physiker: Stress-Toleranz: 61.3 - Verdienst: 117.300 Dollar
Physiker: Stress-Toleranz: 61.3 - Verdienst: 117.300 Dollar © pixabay
Politologen: Stress-Toleranz: 60.8 - Verdienst: 104.000 Dollar
Politologen: Stress-Toleranz: 60.8 - Verdienst: 104.000 Dollar © pixabay
Mathematiker: Stress-Toleranz: 57.3 - Verdienst: 104.350 Dollar
Mathematiker: Stress-Toleranz: 57.3 - Verdienst: 104.350 Dollar © pixabay
Materialwissenschaftler: Stress-Toleranz: 53.0 - Verdienst: 94.350 Dollar
Materialwissenschaftler: Stress-Toleranz: 53.0 - Verdienst: 94.350 Dollar © pixabay

Rubriklistenbild: © youtube / Denkbar

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zahlen-Rätsel: Sind Sie genial genug, um es zu knacken?

Ihr Gehirn hängt gerade auf Halbmast? Kein Problem – mit diesem kniffligen Zahlen-Rätsel kommen die grauen Zellen garantiert wieder in Schwung. 
Zahlen-Rätsel: Sind Sie genial genug, um es zu knacken?

Pflegepersonal verdient unterdurchschnittlich

Überall fehlen Pflegekräfte. Das hat sicher vielfältige Gründe. Doch schon im Gehaltsniveau zeigt sich die geringe Wertschätzung der Pflegeberufe.
Pflegepersonal verdient unterdurchschnittlich

Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein

Im Anschreiben präsentieren sich Bewerber von ihrer besten Seite. Doch wegen eines "ungeschriebenen Gesetzes" könnten viele ihre Chance auf den Job verpassen.
Anschreiben: Diesen Tipp befolgt fast jeder – dabei soll er falsch sein

Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise

Ein hochbegabter Klarinettenspieler bekommt die Zusage einer Elite-Uni. Seine Freundin will das verhindern - und täuscht eine Absage vor. Doch er schlägt zurück.
Frau löscht Uni-Zusage ihres Freundes - der rächt sich jetzt auf diese Weise

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.