Zuhause Entspannung finden

Bei Stress im Job Grenzen setzen und Austausch suchen

+
Stress im Job sollte man nicht mit nach Hause nehmen. Foto: Oliver Berg/dpa

Immer mehr Menschen schlägt der Stress im Job auf die Gesundheit. Dabei gibt es Möglichkeiten, sich Hilfe zu suchen, wenn einem die Arbeit über den Kopf wächst.

Berlin (dpa/tmn) - Ob Leistungsdruck oder mangelnde Wertschätzung: Viele Berufstätige kennen psychische Belastungen. Um Stress zu reduzieren, sollten sich Beschäftigte klare Grenzen setzen.

Das heißt: Probleme aus dem Job nicht mit nach Hause nehmen und Überstunden nicht zur Routine werden lassen. Das empfiehlt die Initiative Neue Qualität der Arbeit im Rahmen ihres Projekts Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz ( psyGA).

Anstatt Schwierigkeiten aus dem Job nach Feierabend mit Freunden oder Familie hin- und herzuwälzen, sei es besser, sich Zeit für sich zu nehmen und die Probleme mit etwas Abstand aus verschiedenen Blickwinkeln zu betrachten. So könne man auch in Stressphasen den nächsten Schritt besser planen.

Berufstätige, die sich psychisch belastet fühlen, sollten zudem keine Scheu haben, sich Kollegen gegenüber zu öffnen oder nach Hilfe zu fragen. Das sei kein Zeichen von Versagen, sondern vielmehr eines für gute Teamarbeit.

Projekt Psychische Gesundheit am Arbeitsplatz

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Hartz IV-Empfängerin (34) hat noch nie gearbeitet – erstes Vorstellungsgespräch verlief katastrophal

Mit 34 Jahren hatte die arbeitslose Carola ihr erstes Vorstellungsgespräch. Was sie dabei sagte, lässt nicht darauf hoffen, dass sie bald kein Hartz IV mehr bezieht.
Hartz IV-Empfängerin (34) hat noch nie gearbeitet – erstes Vorstellungsgespräch verlief katastrophal

Diese fünf Witze verstehen nur schlaue Menschen - mit Lösungen

Na, haben Sie die Witze verstanden? Sind Sie ein Nerd? Oder sind Sie jetzt enttäuscht von sich, weil Sie den ein oder anderen Begriff googeln mussten?
Diese fünf Witze verstehen nur schlaue Menschen - mit Lösungen

So werden Sie in Ihrem Beruf glücklich

Was an Ihrem Job macht Sie glücklich? Die netten Gespräche mit Ihren Kollegen? Das regelmäßige gute Gehalt? Oder dass Sie eine sinnvolle Tätigkeit ausüben?
So werden Sie in Ihrem Beruf glücklich

So bekämpfen Sie Lampenfieber

Das Herz rast, die Hände schwitzen, Panik kriecht in alle Glieder: Lampenfieber. Mit diesen Tricks werden Sie die lästige Angst los.
So bekämpfen Sie Lampenfieber

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.