Coronavirus

Diese Dinge sollten Sie den Mitarbeitern im Supermarkt jetzt unbedingt ersparen

Im Supermarkt ist gegenseitige Rücksichtnahme angesagt.
+
Im Supermarkt ist gegenseitige Rücksichtnahme angesagt (Symbolfoto)

Auch beim Einkaufen gibt es in der Coronakrise klare Regeln. Was man beim Shoppen beachten muss und einhalten sollte.

  • In den Supermärkten sollte man sich an die Abstandsregeln halten.
  • Gegenüber den Mitarbeitern ist zudem Rücksichtnahme gefragt.
  • Worauf Kunden beim Einkaufen in der Coronakrise besonders achten sollten.

Einkaufen in Zeiten des Coronavirus - Rücksichtnahme ist gefragt

Die Coronavirus-Pandemie* hat (vor allem anfänglich) nicht nur zu Hamsterkäufen geführt. Sie hat auch gezeigt, dass die Lebensmittelversorgung in Deutschland weiter funktioniert. Dazu tragen nicht zuletzt alle Supermarkt-Mitarbeiter hierzulande bei. Anlass genug, sich ein paar Fakten bewusst zu machen, die ihnen die Arbeit in dieser schwierigen Zeit zumindest ein wenig erleichtern können.

Fünf Dinge, die man den Supermarkt-Angestellten in Zeiten des Coronavirus ersparen sollte:

1. Nicht mit dem Partner oder sogar der ganzen Familie zusammen in den Supermarkt  wollen. Besser: Einzeln shoppen gehen. Tipp: Vorher eine Einkaufsliste machen, damit sparen Sie Zeit und Ressourcen. Das Ansteckungsrisiko* verringert sich.

2. Abstandsregeln im Supermarkt einhalten: An die Markierungen am Boden haben sich die meisten in der Warteschlange schon gewöhnt. Aber auch gegenüber den Mitarbeitern im Supermarkt sollte jeder Rücksicht nehmen. Denn weiter gilt die Vereinbarung, wonach Menschen in der Öffentlichkeit einen Mindestabstand "von mindestens 1,5 Metern, besser noch zwei Metern" einzuhalten haben, wie Kanzlerin Angela Merkel betonte.

Lesen Sie hier: Helden der Coronakrise - Das sind die Gehälter der Beschäftigten in systemrelevanten Berufen

Coronakrise: Diese Regeln im Supermarkt gelten weiterhin

3. "Beschwer dich nicht darüber, dass Waren ausverkauft  sind", schreibt Buzzfeed.com zudem in einem Beitrag zu allen Dingen, die man den Supermarkt-Angestellten in Zeiten des Coronavirus ersparen sollte. "Die Klopapier-Engpässe sind lästig, aber die Angestellten können nichts dafür. Lass es also nicht an ihnen aus."

4. Die Öffnungszeiten akzeptieren. "Manche Supermärkte haben am Morgen Öffnungszeiten speziell für die Menschen, die dem größten Risiko ausgesetzt sind, wenn sie an Covid-19 erkranken", zählt Buzzfeed. com weiter auf. "Wenn du nicht zu einer dieser Gruppen gehörst, dann meide diese Zeiten. Du schaffst sonst nur unnötige Gefahren für andere."

5. Mitarbeiter von Aldi, Lidl, Rewe und Co. weisen einem Bericht von Chip.de zufolge außerdem auf einen scheinbar gängigen Hygiene-Fehler* im Umgang mit Pfandbons hin. Manche Kunden würden sich - gewiss ohne, dass ihnen das bewusst sei - den Bon zwischen die Zähne klemmen, um ihn anschließend der Kassiererin oder dem Kassierer weiterzureichen, heißt es dort. Auch das sollte man den Mitarbeitern in den Supermärkten also ersparen.

Auch interessant: Experten warnen - Dieses eine Wort sollten Sie in der Arbeit nicht zu oft sagen

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden gehalten bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

ahu

Gehalt: Zehn Berufe, in denen Sie super verdienen - ohne Chef zu sein

In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt.
In welchen Berufen kann ich gut verdienen, ohne Chef zu sein? Dieser Frage ist das Online-Portal gehalt.de nachgegangen und hat die bestbezahlten Berufe 2018 ohne Personalverantwortung ermittelt. © pixabay / scronfinixio
Platz 10: Business Developer - 62.551 Euro brutto im Jahr
Platz 10: Business Developer verdienen 62.551 Euro brutto im Jahr (Median). © pixabay / rawpixel
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein.
Platz 9 sichern sich Wertpapierhändler. Sie streichen ein jährliches Gehalt von 64.784 Euro brutto ein. © Arne Dedert / dpa
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking.
Als Verkaufsleitung oder in der Vertriebssteuerung verdienen Mitarbeiter 67.699 Euro brutto im Jahr - und sichern sich den 8. Platz im Ranking. © pixabay / hectorgalarza
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen.
Platz 7 geht an die Versicherungsmathematiker. Sie dürfen sich über ein Gehalt von jährlich 71.042 Euro brutto freuen. © pixabay / stevepb
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr.
Platz 6: Als Regionalverkaufsleiter verdienen Angestellte  stolze 74.528 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking.
Key Account Manager betreuen die wichtigsten Geschäftspartner des Unternehmen. Dafür winkt ein Jahresgehalt von 75.671 Euro brutto - und Platz 5 im Ranking. © pixabay / SNCR_GROUP
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung.
Doch nicht nur im Finanzbereich lässt sich gut verdienen. Als Facharzt winken 80.722 Euro brutto im Jahr. Damit landen sie auf Platz 4 der bestbezahlten Berufe ohne Personalverantwortung. © Christian Dittrich / dpa
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr.
Jetzt wird es spannend: Platz 3 geht an Fondsmanager mit einem Gehalt von  83.641 brutto im Jahr. © pixabay / 3844328
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr.
Platz 2: Als Mergers & Acquisitions Specialist kümmern sich Mitarbeiter um den Kauf und  Verkauf von Unternehmen oder um Fusionen. Für diese verantwortungsvolle Aufgabe verdienen sie 99.635 Euro brutto im Jahr. © pixabay / Free-Photos
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen.
Platz 1: Oberärzte sichern sich den Spitzenplatz unter den Berufen ohne Personalverantwortung. Ihr Gehalt von 115.317 Euro brutto im Jahr kann sich wirklich sehen lassen. © Rolf Vennenbernd / dpa

*Merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Redaktionsnetzwerks.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Gehalt: Bestbezahlte Berufe in Deutschland – hier verdienen Sie aktuell viel Geld
Karriere

Gehalt: Bestbezahlte Berufe in Deutschland – hier verdienen Sie aktuell viel Geld

Wer in Deutschland zu den Top-Verdienern zählen will, sollte sich seinen Beruf genau aussuchen. Wir zeigen, in welchen Jobs 2021 die besten Gehälter gezahlt werden – und …
Gehalt: Bestbezahlte Berufe in Deutschland – hier verdienen Sie aktuell viel Geld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.