Erste Kontaktaufnahme erlaubt

Exzessive Abwerbeversuche am Arbeitsplatz verboten

+
Eine Konkurrenzfirma darf einen Angestellten während der Dienstzeit nur kontaktieren, um einen späteren Gesprächstermin zu vereinbaren. Das hat das OLG Frankfurt entschieden. Foto: Armin Weigel

Wie häufig darf eine Konkurrenzfirma einen Mitarbeiter an seinem aktuellen Arbeitsplatz anrufen, um ihn abzuwerben? Mit dieser Frage beschäftigte sich das Oberlandesgericht Frankfurt.

Frankfurt/Main (dpa) - Im Kampf um neue Mitarbeiter darf nicht jedes Mittel recht sein. So ist es beispielsweise verboten, Angestellte von Konkurrenzfirmen fortgesetzt an ihrem Arbeitsplatz anzurufen.

Das gilt auch für Anrufe auf dem privaten Handy des Umworbenen, wie das Oberlandesgericht Frankfurt in einem am Mittwoch veröffentlichten Urteil rechtskräftig entschieden hat.

Im konkreten Fall hatte ein Personalvermittler innerhalb von fünf Tagen einen Mitarbeiter sieben Mal auf dessen Handy angerufen und damit nach Ansicht des Gerichts die Betriebsabläufe gestört. Auf Unterlassung geklagt hatte die Firma des Umworbenen.

Zulässig ist nach Ansicht der Richter lediglich eine erste Kontaktaufnahme zur Vereinbarung weiterer Gesprächstermine außerhalb des Arbeitsplatzes. Folgekontakte am Arbeitsplatz seien hingegen unzulässig. Wenn der Beschäftigte über sein privates Handy kontaktiert werde, müsse der Anrufer fragen, ob sein Gesprächspartner am Arbeitsplatz sei.

Mitteilung OLG

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Wie man in sprechintensiven Berufen die Stimme schont

Ob Moderator, Lehrer, Reiseleiter oder Sänger - in einigen Berufen ist die Stimme eines der wichtigsten Werkzeuge. Bleibt sie mal weg oder ist durch eine Erkältung …
Wie man in sprechintensiven Berufen die Stimme schont

Lösung Rätsel: Können Sie diese seltsame Mathe-Aufgabe knacken?

Unsere Mathe-Aufgabe hat Sie hoffentlich nicht abgeschreckt, oder? Blicken Sie bei diesem Rätsel durch? Hier verraten wir Ihnen die richtige Lösung. 
Lösung Rätsel: Können Sie diese seltsame Mathe-Aufgabe knacken?

Rätsel: Wer knackt diese seltsame Mathe-Aufgabe?

Sie brauchen dringend eine Pause vom Job? Dann wagen Sie sich doch an dieses kuriose Rätsel. Diesmal sind Ihre Mathe-Künste gefragt.
Rätsel: Wer knackt diese seltsame Mathe-Aufgabe?

Bahn stellt tausende Mitarbeiter zusätzlich ein

Jobsuchende aufgepasst: Die Deutsche Bahn sucht händeringend nach neuen Mitarbeitern, auch weil in den nächsten Jahren viele Bahn-Angestellte in Rente gehen. Von 24.000 …
Bahn stellt tausende Mitarbeiter zusätzlich ein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.