Unsicherer Weg in die Selbstständigkeit

Firma gründen: Das hält junge Menschen davon ab

+
Über die Hälfte der jungen Befragten bemängeln die wenigen weiblichen Vorbilder in der Unternehmensgründung.

Von über 1.000 befragten jungen Menschen könnten sich 64 Prozent vorstellen, eine Firma zu gründen. Doch es fehlt ihnen an Vorbildern und vor allem Know-how.

Obwohl sich die Mehrheit aller 16- bis 25-Jährigen den Schritt in die Selbstständigkeit vorstellen könnte, sehen sich nur zehn Prozent in den nächsten fünf Jahren als Unternehmensleiter. Die Angst vor dem Scheitern hält die meisten vom Selbstständigsein ab. 44 Prozent der jungen Menschen sehen sich in fünf Jahren als Angestellte. 15 Prozent wollten erstmal reisen.

Unternehmen gründen: Wie soll das gehen?

Im Auftrag des internationalen Finanzdienstleisters TransferWise wurden über 1.000 junge Menschen in Deutschland zum Thema Unternehmensgründung befragt. Etwa drei Viertel kritisieren, dass ihnen in den Schulen bislang zu wenig Wissen über Existenzgründung und Unternehmertum vermittelt wurde. Sie fordern, dass in den Schulen Unternehmertum stärker vermittelt wird.

Über die Hälfte der Befragten (58 Prozent) finden, dass es zu wenige weibliche Vorbilder in der Branche gibt. Unter den Mädchen fanden das sogar 61 Prozent. Trotzdem glauben 54 Prozent, ein Mann würde eher eine Firma gründen als Frauen - mehr als in jedem anderen befragten Land.

Lesen sie auch: Unternehmen gründen – 5 wichtige Tipps

Angst, Unsicherheit, fehlende Mittel

Fast die Hälfte der Befragten würden sich von der fehlenden Sicherheit davon abhalten lassen, eine Firma zu gründen. Ähnliche Faktoren wären Angst vor dem Scheitern und fehlende finanzielle Unterstützung. Jeweils 37 Prozent gaben an, keine gute Idee für eine Firma und keine Unternehmerfähigkeiten zu haben. Mit dem Gründungswettbewerb "20 under 20" möchte TransferWise jungen Unternehmern aus ganz Europa unter die Arme greifen und ihre Ideen fördern.

Auch lesenswert: Dieser Karriere-Tipp von Elon Musk schockt junge Studenten und Studie zum Gehalt: Top-Verdiener in Deutschland haben oft die gleichen Namen

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

vro

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Corona-Pandemie: Muss ich trotzdem ins Büro kommen?

Alle sollen zu Hause bleiben. Und Ihr Betrieb verlangt immer noch, dass Sie ins Büro kommen, obwohl das Arbeiten im Homeoffice möglich wäre?
Corona-Pandemie: Muss ich trotzdem ins Büro kommen?

Corona-Hilfe vom Staat: Wem steht was zu – und von wem?

Kinder zu Hause statt in der Kita, wegbrechende Aufträge, Kurzarbeit: Die Corona-Krise trifft Selbstständige, Unternehmer und Angestellte. Wer Anspruch auf was hat.
Corona-Hilfe vom Staat: Wem steht was zu – und von wem?

Helden der Corona-Krise: Das sind die Gehälter der Beschäftigten in systemrelevanten Berufen

In der Corona-Krise sind wir alle auf sie angewiesen: Diese Liste gibt Aufschluss darüber, was Supermarktangestellte, Krankenpfleger, Erzieher und Co. verdienen.
Helden der Corona-Krise: Das sind die Gehälter der Beschäftigten in systemrelevanten Berufen

Kitas und Schulen dicht: Diese Hilfen für Familien gibt es

Viele Eltern müssen wegen der Kita- und Schulschließungen zu Hause bleiben. Der Staat will nun Entschädigung zahlen, wenn Familien deshalb Einkommen einbüßen.
Kitas und Schulen dicht: Diese Hilfen für Familien gibt es

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.