Geld verdienen an Weihnachten

Frau kommt dank Weihnachtsstress auf eine verrückte Geschäftsidee - und die bringt eine Menge Geld ein

+
Zwei Schwestern aus Australien verdienen mit dem Dekorieren von Weihnachtsbäumen ihr Geld. (Symbolbild)

In der Vorweihnachtszeit ist oft viel zu tun - und diesen Weihnachtstress macht sich eine Australierin mit einer raffinierten Geschäftsidee zunutze.

Die Vorweihnachtszeit verbindet man in der Regel mit einem leeren Portemonnaie, denn Geschenke für die Familie und Freunde verschlingen oft viel Geld. Gegen diese Verluste kämpft eine junge Australierin mit einer verrückten, aber genialen Geschäftsidee an - und der Plan hat Erfolg, denn schon vor dem 1. Dezember konnte sie ein stattliches Gehalt vorweisen.

Australierin entwickelt geniale Geschäftsidee, die viel Geld einbringt

Als Freunde der Australierin Veronika Gentile sie um einen Gefallen baten, ahnte sie noch nicht, welche geniale Geschäftsidee daraus entstehen würde. Konkret dekorierte sie zusammen mit ihrer Schwester einige Male die Christbäume ihrer Bekannten. Da sie diese Aufgabe mit Bravour meisterten, stieg die Nachfrage an, sodass sie schließlich Geld für das Schmücken verlangten und einen simplen Gefallen in einen Nebenjob verwandelten.

Und tatsächlich meldeten sich mehr und mehr Leute, die ihre Dienste aufgrund des Weihnachtsstresses und einer sinkenden Motivation gerne in Kauf nahmen. 13 Pfund (circa 15 Euro) pro Stunde lassen sich die Schwestern die Tätigkeit kosten - und der Aufwand lohnt sich, denn sie konnten noch vor Dezember 2019 satte 216 Pfund (ungefähr 255 Euro) einnehmen.

Auch interessant: Firmenchef belohnt Mitarbeiter für harte Arbeit - und zahlt Weihnachtsgeld in Millionenhöhe.

Weihnachtsbäume dekorieren für Geld: Darum sind die Dienste der Schwestern so gefragt

"Ich habe viel Aufmerksamkeit von meinen Freunden bekommen. Sie liebten die Art, wie ich Bäume schmücke und eine Person fragte mich anschließend sogar, ob ich auch ihren Baum dekorieren könnte", zitiert die britische Zeitung Mirror die 30-jährige Australierin. Und in der Tat kennen sich die Schwestern mit dem Schmücken aus, denn schon ihre Eltern gaben sich jedes Jahr besonders viel Mühe mit der Dekoration. Die Erinnerungen an vergangene Weihnachtsfeste in der Familie nutzen die beiden Frauen nun als Inspiration für ihre Tätigkeit.

Lesen Sie auch: Top-Gehälter 2019 - In diesen Berufen, Branchen und Regionen gibt es sie.

Als Schmuck verwenden sie lediglich Deko-Elemente, die ihre Kunden bereits daheim haben. Nur auf einen klassischen Christbaumschmuck verzichten sie immer: schillerndes Lametta.

Erfahren Sie mehr: Karriere ohne Studium - In diesen sieben Jobs schaffen Sie es zum Top-Verdiener.

Video: So schmücken die Stars ihre Weihnachtsbäume

Wollen Sie über aktuelle Karriere-News auf dem Laufenden bleiben? Dann folgen Sie unserer Branchenseite auf dem Karriereportal Xing.

soa

Die fünf bestbezahlten Berufe, für die Sie kein Studium brauchen

Um gutes Geld zu verdienen, müssen Sie nicht unbedingt studieren. In manchen Berufen reicht auch eine Ausbildung oder Abitur, um zum Top-Verdiener zu werden.
Um gutes Geld zu verdienen, müssen Sie nicht unbedingt studieren. In manchen Berufen reicht auch eine Ausbildung oder Abitur, um zum Top-Verdiener zu werden. © pixabay
Platz 5: Versicherungskaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Um in der Versicherungsbranche durchzustarten, benötigen Sie ein gutes Abitur. Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit durchschnittlich 900 Euro brutto im Monat entlohnt. 
Platz 5: Versicherungskaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Um in der Versicherungsbranche durchzustarten, benötigen Sie ein gutes Abitur. Die Ausbildung dauert drei Jahre und wird mit durchschnittlich 900 Euro brutto im Monat entlohnt.  © pixabay
Platz 4: Bankkaufmann/-frau. Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Sie verdienen anfangs etwa genauso viel wie Versicherungskaufleute, für die Ausbildung reicht aber oft ein Realschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt etwa anderthalb bis drei Jahre, dabei verdienen Bankkaufleute etwa 900 bis 1.100 Euro brutto im Monat.
Platz 4: Bankkaufmann/-frau - Einstiegsgehalt: 1.800-2.700 Euro brutto. Sie verdienen anfangs etwa genauso viel wie Versicherungskaufleute, für die Ausbildung reicht aber oft ein Realschulabschluss. Die Ausbildungsdauer beträgt etwa anderthalb bis drei Jahre, dabei verdienen Bankkaufleute etwa 900 bis 1.100 Euro brutto im Monat. © pexels
Platz 3: Vorstandssekretär/-in - Einstiegsgehalt: 3.000-5.000 Euro brutto. In diesem Beruf muss man sich hocharbeiten. Einige Jahre Berufserfahrung als Sekretär-/in bzw. Assistent/-in und Weiterbildungen helfen, aufzusteigen. Eine spezielle Ausbildung gibt es in diesem Bereich nicht, Arbeitgeber fordern meist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung.
Platz 3: Vorstandssekretär/-in - Einstiegsgehalt: 3.000-5.000 Euro brutto. In diesem Beruf muss man sich hocharbeiten. Einige Jahre Berufserfahrung als Sekretär-/in bzw. Assistent/-in und Weiterbildungen helfen, aufzusteigen. Eine spezielle Ausbildung gibt es in diesem Bereich nicht, Arbeitgeber fordern meist eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung. © pixab ay
Platz 2: Pilot/-in - Einstiegsgehalt: 2.900 bis 5.000 Euro brutto. Wie werde ich eigentlich Pilot oder Pilotin? Abitur reicht zunächst. Sie sollten jedoch gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch mitbringen. Die anschließende Ausbildung dauert drei Jahre. Die Krux: Vor der Ausbildung winkt ein umfangreicher  Eignungstest - und Sie bekommen währenddessen kein Geld.
Platz 2: Pilot/-in - Einstiegsgehalt: 2.900 bis 6.500 Euro brutto. Wie werde ich eigentlich Pilot oder Pilotin? Abitur reicht zunächst. Sie sollten jedoch gute Kenntnisse in Mathematik, Physik und Englisch mitbringen. Die anschließende Ausbildung dauert drei Jahre. Die Krux: Vor der Ausbildung winkt ein umfangreicher Eignungstest - und Sie bekommen währenddessen kein Geld. © dpa
Platz 1: Fluglotse/-lotsin - Einstiegsgehalt: etwa 6.000 bis 8.000 Euro brutto. Eine gute Wahl, wenn Sie auch ohne Studium richtig gut verdienen wollen. Fachabitur reicht für diesen verantwortungsvollen Beruf meist nicht, ein gutes Abitur ist nötig. Auch hier müssen Abiturienten erst einen mehrstufigen Eignungstest bestehen - auch einen medizinischen. Anders als Piloten verdienen Fluglotsen während ihrer dreijährigen Ausbildung bereits rund 900 Euro brutto.
Platz 1: Fluglotse/-lotsin - Einstiegsgehalt: etwa 6.000 bis 8.000 Euro brutto. Eine gute Wahl, wenn Sie auch ohne Studium richtig gut verdienen wollen. Fachabitur reicht für diesen verantwortungsvollen Beruf meist nicht, ein gutes Abitur ist nötig. Auch hier müssen Abiturienten erst einen mehrstufigen Eignungstest bestehen - auch einen medizinischen. Anders als Piloten verdienen Fluglotsen während ihrer dreijährigen Ausbildung bereits rund 900 Euro brutto. © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ist es erlaubt, im Urlaub für einen anderen Arbeitgeber zu arbeiten?

Zusätzlich woanders Geld verdienen, wenn man als Arbeitnehmer eigentlich Urlaub hat - geht so etwas? So ist die Rechtslage.
Ist es erlaubt, im Urlaub für einen anderen Arbeitgeber zu arbeiten?

Kurzarbeiter können mit anderen Jobs hinzuverdienen

Während viele Beschäftigte wegen der Corona-Pandemie in Kurzarbeit gehen, fehlen in anderen Branchen jetzt viele Arbeitskräfte. Wer woanders mit anpacken will, darf …
Kurzarbeiter können mit anderen Jobs hinzuverdienen

Verdacht auf Infektion mit Coronavirus: Krankschreibung per Telefon auch länger als sieben Tage möglich

Menschen in Deutschland dürfen sich bei leichten Atemwegserkrankungen nun zwei Wochen am Telefon krankschreiben lassen.
Verdacht auf Infektion mit Coronavirus: Krankschreibung per Telefon auch länger als sieben Tage möglich

Home Office: Diese Fehler sollten Sie bei der Videokonferenz mit Kollegen vermeiden

Home Office wegen Coronavirus: Bei der Videokonferenz mit den Kollegen lauern Gefahren - nicht nur für Anfänger. Tipps, wie Sie Fehler vermeiden.
Home Office: Diese Fehler sollten Sie bei der Videokonferenz mit Kollegen vermeiden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.